Sonntag, 14. Dezember 2014

Meine Termine vom 15.12.14 bis 21.12.14

Liebe Leser,
Hier sind meine Termine von morgen bis zum 4ten Advent.
15.12.14 19.00 Uhr Adventsfeier in der genießBAR.
16.12.14 18.00 Uhr Weihnachtsfeier vom betreuten Wohnen im Rosa.
17.12.14 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der genießBAR schaffen.
18.12.14 17.10 Uhr Mittagessen in der genießBAR.
19.12.14 11.00 Uhr Weihnachtsfeier in der ISBA.
20.12.14 vielleicht um 14.00 Uhr die genießBAR besuchen.
20.12.14 18.30 Uhr Weihnachtsfeier der Feuerhexa in Laufen in der Traufgangshütte.
21.12.14 vielleicht um 14.00 Uhr die genießBAR besuchen.
21.12.14 17.00 Uhr Theater Aufführung in Mössingen.

Der Nikolaus war im Asylantenwohnheim im schönen Balingen

Yussuf und Mazin kommen aus Syrien, Saran und Satana aus Sri Lanka. Sie und 20 andere Kinder und Jugendliche aus der Asylbewerberunterkunft in der Balinger Beckstraße waren am Mittwoch gemeinsam unterwegs. Viele kannten sich in der schönen Stadt Balingen schon aus. Den es ist ihr Schulweg zur berühmten Sichelschule. Die Verständigung funktioniert, sprachliche und religiöse Grenzen gibt es nicht. Als die Weihnachtsaktion "Wünsch Dir was" des Schwarzwälder Boten und der Sparkasse Zol­lernalb anlief, hatte Charles H. lange überlegt, was man sich wünschen könnte, das mit Geld nicht zu kaufen ist. Für die Kinder aus der Asylbewerberunterkunft wünschte er sich, dass der Nikolaus sie besuchen sollte. Charles H. sagte er hatte es nicht geglaubt das sein Wunsch in Erfüllung gehen wird. Gemeinsam marschierten sie in Richtung Marktplatz vorbei an der schönen genießBAR. Ich hatte Dienst und war beeindruckt als sie vorbei liefen. Einige Eltern waren auch dabei und die Mitglieder des Arbeiterkreis Asyl. Aber der Turm der berühmten Stadtkirche war leider zu. Aber Bastian W. hat dann einen Schlüssel besorgt. Die Kids nehmen’s gelassen, erkunden den Marktplatz, machen Handyfotos mit dem Brunnen und den Bronzefiguren, die längst zu Wahrzeichen der Stadt geworden sind. Als der Schlüssel da ist stiegen sie zum berühmten Turm hoch. Danach haben sie im berühmten Katholischen Gemeindehaus der Heilig Geist Kirche Oberbürgermeister Helmut R. und den Nikolaus getroffen. Die Tische sind weihnachtlich geschmückt und es duftet nach frischen Waffeln und Apfelsinen. OB Helmut R. rief dann ein Hallo in die Runde. Als der Nikolaus kam sagte er Von drauß’ vom Walde komm ich her. Es gibt dann Geschenke sogar die berühmte Balinger Stadtschokolade wurde verteilt. Ich finde die Idee gut und freue mich.

Gestern Mittag gab es in Balingen einen schweren Motorradunfall

Gestern mittag prallten ein Auto und ein Motorrad an der Einmündung Rosenfelder Straße/L 415 aufeinander. Der 48-jährige Motorradfahrer war auf seinem Zweirad gegen 11.30 Uhr auf der L 415 in Richtung Balingen unterwegs. An der Einmündung der Rosenfelder Straße prallte er auf die hintere Fahrzeugseite eines nach links abbiegenden Autos. Dessen 76-jähriger Fahrer hatte den Motorradfahrer übersehen. Er missachtete die Vorfahrt. Beim Zusammenprall kam der Motorradfahrer zu Fall. Er zog sich schwere Beinverletzungen zu. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 7000 bis 8000 €. Zeugenhinweise werden an die Verkehrspolizei in Zimmern ob Rottweil erbeten.

Freitag, 12. Dezember 2014

Der Apotheker Horst W. ist tot

In der vergangen Woche starb der über das schöne Balingen hinaus bekannte Apotheker Horst W. nach kurzer, schwerer Krankheit. Das schöne Balingen hat eine große Persönlichkeit verloren. Nach Gründung der berühmten Stadtapotheke Balingen im Jahr 1970 führte Horst W. seine Apotheke bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2003 umsichtig überaus erfolgreich und kompetent. Mit seiner Freundlichkeit und seinem Sachwissen war er für viele seiner Kunden eine Vertrauensperson. Auf deren Hilfe immer Verlass war. Durch die Zertifizierung als Naturapotheke konnte der Bereich der Naturheilkunde umfangreich angeboten werden. Nach seinem Pharmaziestudium an der damaligen Technischen Hochschule Karlsruhe dauerte es nicht lange, bis sich Horst W. dazu entschloss, eine eigene Apotheke zu gründen. Die Wehrdienstzeit als Stabsapotheker in Oppenau war zuvor noch abzuleisten. Schon während seiner Schulzeit, nach dem Abitur, in der Zeit seiner Praktika und des Studiums war Horst W´s. Leben geprägt von Sport und Musik. Er spielte auch Leidenschaftlich Tischtennis. Er spielte als Youngster bereits in der Ersten Herrenmannschaft der TSG Balingen in höheren Ligen. Geschätzt war sein Einsatz in der Leichtathletikabteilung, speziell in den Mehrkampf-Wettbewerben unter der damals legendären Leitung von Wilhelm J. und den Sportidolen Sepp H. und Hans-Joachim S. Seine zweite Leidenschaft war die Musik. Er war im Schulorchester des Gymnasiums Balingen bei den Streichern ein wichtiges Mitglied. Während des Aufbaus seiner Apotheke war die Freizeit knapp bemessen. Er machte eine musikalische Weiterbildung in Trossingen. Nach Sportverletzungen am rechten Arm musste er das Geigenspiel jedoch stark reduzieren. Auch nach dem Eintritt in den Ruhestand blieb Horst W. seiner Heimatstadt Balingen treu verbunden. Seine Teilnahme an vielen Stammtischen und die Leidenschaft für den HBW Balingen-Weilstetten demonstrierten diese tiefe Verbundenheit bis zuletzt.

Die Monatskarte für die Schüler wird leider teuer

Ab dem 1.1.15 wird die Naldo Schülermonatskarte leider teurer. Sie kostet dann einheitlich 34 €. Dabei ist eine Preissteigerung von 3,8% berücksichtigt. Der Kreistag beschließt am kommenden Montag den 15.12.14 die geänderte Satzung. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17.00 Uhr im berühmten Landratsamt Balingen zu der ich aus beruflichen Gründen nicht gehen kann. Mit der Abschaffung der Schulbezirke und der freien Schulwahl hat der Landkreis die Eigenanteile bei der Schülerbeförderung zusammengeführt. Grund dafür war, dass die Schulwahl nicht mehr durch unterschiedliche Kostenregelungen bei der Schülerbeförderung beeinflusst werden sollte. Zudem wurde bereits 2011 eine Dynamisierung der Eigenanteile bei der Schülerbeförderung beschlossen. Für das laufende Jahr war die Dynamisierung ausgesetzt worden. Eine weitere Aussetzung der Dynamisierung würde den Landkreis zusätzlich 130.000 € im Jahr kosten. Aus dem Gremium war in der Vergangenheit angeregt worden, die Schülermonatskarten als "Punktekarten" anzubieten, um für Blockschüler eine bessere Handhabung zu ermöglichen. Der Vertrieb von naldo sei darauf ausgelegt, keine Mehrfahrkarten auszugeben. Daher sei auch verbundweit auf Fahrkartenentwerter verzichtet worden.

Gegen Stadthallenchef Ulrich K.wird ermittelt

Wegen der Vorgänge rund um die berühmte Balinger volksbankmesse ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Hechingen gegen Stadthallengeschäftsführer Ulrich K. Es geht um den Verdacht der Untreue. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei haben in der vergangenen Woche die Verwaltungsräume der Stadthalle und der volksbankmesse durchsucht. Dabei wurden umfangreiche Unterlagen sichergestellt. Nach Informationen vom Schwabo wurde auch das Privathaus von Ulrich K. durchsucht. Die Auswertung der Unterlagen werde einige Wochen dauern.Es werde mit Sicherheit auch Befragungen weiterer städtischer Bediensteter geben. Oberbürgermeister Helmut R. hat die Mitarbeiter vermutlich schon informiert. Ulrich K. sagte das die Sache nicht schön sei. Für Ulrich K. seien die Ermittlungen überraschend gekommen. Gegen Ulrich K. gab es auch eine Anonyme Anzeige. Konkret gehen die Ermittler dem Verdacht der Untreue durch Unterlassen nach. Neben der Aquirierung von Veranstaltungen geht es auch um deren Abwicklung. Um die Bezahlung rangen die Stadt und die Gesellschafter der volksbankmesse über Monate hinweg. Die volksbankmesse-Gesellschaft bezahlte demnach rund die Hälfte der nicht verjährten Forderungen. Genau das sieht die Staatsanwaltschaft offenbar ganz anders. Die Ermittler gehen wohl davon aus, dass Stadthallengeschäftsführer Ulrich K. bewusst Rechnungen zu Lasten der volksbankmesse nicht gestellt hat. Oberbürgermeister Helmut R. ist zum Glück nicht im Visier der Ermittler. Für Helmut R. kamen die Ermittlungen auch überraschend. Für mich kamen die Ermittlungen ebenfalls überraschend. Ich finde es furchtbar. Ich hoffe das die Leute die berühmte Stadthalle jetzt nicht links liegen lassen und die schöne Stadthalle weiterhin besuchen.

In Engstlatt hat es heute gebrannt

Heute Mittag hat es in einem Wohnhaus in der Alten Steige in Engstlatt gebrannt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Das Feuer hat aber einen großen Schaden angerichtet. Als die Feuerwehren aus Balingen und Engstlatt um kurz nach 16.30 Uhr am Brandort eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus dem Haus. Es war unklar ob Menschen sich im Haus befinden sagte Joachim R. Die Feuerwehrleute drangen sofort unter Atemschutz in das völlig verrauchte Gebäude. Die Helfer konnten nach kurzer Zeit Entwarnung geben. In dem Haus hat sich zum Glück niemand aufgehalten. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Was genau den Brand ausgelöst hatte, ist bislang unklar. Dieser Frage gehen nun die Ermittler der Kriminalpolizei nach. Auch das Rote Kreuz war mit einem Großaufgebot an Helfern im Einsatz. Einschreiten mussten die Rettungskräfte zum Glück nicht. Während der Löscharbeiten war die Alte Steige mehrere Stunden voll gesperrt. Die Polizei will am Wochenende weitere Informationen zu dem Brand bekanntgeben. Ich halte euch auch auf dem Laufenden.

Sonntag, 7. Dezember 2014

Meine Termine vom 8.12.14 bis 14.12.14

Liebe Leser,
Hier sind meine Termine von Morgen bis zum dritten Advent.
9.12.14 12.00 Uhr Termin in Tübingen.
9.12.14 14.20 Uhr Mittagessen in der genießBAR.
10.12.14 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der genießBAR schaffen.
11.12.14 16.20 Uhr Mittagessen in der genießBAR.
12.12.14 16.30 Uhr Abendessen in der Schumannstraße.
14.12.14 16.00 Uhr die genießBAR besuchen.

Die TSG Balingen hat es nicht geschafft Herbstmeister zu werden

Gestern spielte die TSG Balingen gegen den Bahlinger SC. Ich war live im Stadion dabei. In der ersten Hälfte haben die Bahlinger aus dem Kaiserstuhl das 1:0 gemacht. Unsere Balinger haben dann in der zweiten Hälfte das 1:1 und das 2:1 gemacht. Der Bahlinger SC machte aber nach dem 2:1 das 2:2. Nun ist der TSG Balingen ohne H Tabellenzweiter.

Es kam wieder Geld für arme Kinder zusammen

Gestern war es mal wieder soweit. Die Spendensendung Ein Herz für Kinder nahm ihren lauf. Königin Silvia von Schweden war auch dabei. Es waren aber auch andere Promis dabei von Uschi Glas bis hin zu Sigmar Gabriel. Um 23.15 Uhr verkündigte Johannes B. Kerner den Entstand: Es kamen 16.269.471 € zusammen. Ich freue mich den jeder Cent kommt den Armen Kindern zu Gute. Ich freue mich schon auf 2015 wenn es wieder heißt Ein Herz für Kinder.

In Reutlingen gab es eine Schlägerei

In der Nikolaustags Nacht kam es vor einer Reutlinger Diskothek kurz nach 3.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung. Die Gründe für die Schlägerei, die direkt vor der Disko stattfand, konnten auch durch mehrere Streifenbesatzungen vor Ort nicht mehr abschließend geklärt werden. Einer der Beteiligten musste leichtverletzt in eine Klinik eingeliefert werden. Die weiteren Ermittlungen hat das Polizeirevier Reutlingen übernommen.

Karl-Heinz R. hat die Balinger Bürgermedallie bekommen

Am Freitag bekam der ehemalige Ortsvorsteher von Endingen Karl Heinz R. die Bürgermedaille der schönen Stadt Balingen verliehen. Mit einem Bambus verglich Balingens Oberbürgermeister Helmut R. Karl-Heinz R. in seiner Laudatio. Geboren wurde Karl Heinz R.im schönen Balingen. Die Kindheit verbrachte er in Bisingen und die Jugend wieder in Balingen. Er engagierte sich Anfang der 1970er-Jahre in den Heselwangener Vereinen. Im Jahr 1975 kam er in den Gemeinderat. Nach einer familiär-bedingten kommunalpolitischen Pause wurde Karl Heinz R. 1994 zum Ortsvorsteher von Endingen gewählt. Nach zweimaliger Wiederwahl trat Karl Heinz R. 2006 zurück. Von 2009 bis zum Sommer dieses Jahres entschied er als FDP-Stadtrat noch einmal über die Geschicke der Gesamtstadt mit. Kar-Heinz R. sagte das er dieser Würdigung gerecht wird. Eine kommunalpolitische Etappe auf seinem Weg hat Karl-Heinz R. aber trotz langjährigen Beschreitens zu seinem Leidwesen nicht erreicht. Ich freue mich für Karl-Heinz R. ich kenne ihn persönlich und er ist nett.

Freitag, 5. Dezember 2014

Der Heimatdichter Hans J. ist tot

Hans J. befasste sich mit Begeisterung der Mundartgedichte. Er trug sie, oft zusammen mit seinem Sohn Helmut, bei den verschiedensten Veranstaltungen vor. Am Dienstag ist Hans J. mit 88 Jahren nach schwerster Erkrankung gestorben. Die Mundartgedichte waren sein Leben. Dieser sorgte zunächst bei den Feiern Ostdorfer Vereine für Erheiterung. Weil er als Heimatdichter, Conferencier und Humorist sehr gut ankam, wurde er im Laufe der Jahre zu Auftritten in der ganzen Region eingeladen. Es waren 1000 Veranstaltungen. In diesen mehr als vier Jahrzehnten entsprangen etwa 1000 Gedichte seiner Feder. Zum Schmunzla und Lacha" und "Schwäbisch – Was saget au d’Leut?!" veröffentlichte er zudem zwei Bücher mit Illustrationen von Inge S-S.aus Heselwangen. Hans J. wurde 1926 in Engstlatt geboren. Er absolvierte von 1940 bis 1943 eine kaufmännische Ausbildung. Unmittelbar nach dem Abschluss wurde er in die Wehrmacht eingezogen. Im Jahr 1948 kehrte er aus russischer Gefangenschaft zurück. Im Jahr 1951 heiratete Hans Jetter seine Frau Anneliese, geborene L. und wurde in Ostdorf sesshaft. Im Jahr 1956 bezogen sie ihr Eigenheim im Zwerenbacher Weg. Im Jahr 1958 kam Sohn Helmut zur Welt. Neben seiner Liebe zur Poesie war der Verstorbene sehr gerne bei den Wanderungen des Ostdorfer Albvereins dabei. Gerne war er mit seinen beiden Enkeln und Urenkeln zusammen. Die Trauerfeier zur Feuerbestattung ist am Nikolaustag den 6.12.14 ab 13.30 Uhr in der Ostdorfer Medarduskirche.

Der neue Ortsvorsteher von Endingen Gerd U. ist tot

Endingens Ortsvorsteher Gerd U. ist tot. Er starb am Mittwoch nach kurzer, schwerer Krankheit. Gerd U. ist erst seit Anfang Oktober im Amt. Bereits seit 2009 gehörte er dem Endinger Ortschaftsrat an. Als Ortsvorsteher war ihm wichtig, dass Endingen zu einer Einheit findet. Ausgangspunkt seiner kommunalpolitischen Tätigkeit war sein Engagement in der Bürgerinitiative Ortsumgehung Endingen. Er war nicht nur Gründungsmitglied, sondern auch deren Vorsitzender. Gerd U. war auch ehrenamtlich agiert. Er bildete sich in seiner Freizeit weiter und reiste gerne. Viel Zeit verbrachte er mit seiner Familie, die ihm sehr wichtig war. Gerd U. wurde 1951 in Bergfelden bei Sulz geboren. Im Alter von vier Jahren kam er mit seinen Eltern ins schöne Balingen. Dort verbrachte er auch seine Kindheit und Schulzeit.Nach dem Abitur und der Bundeswehrzeit war er in verschiedenen Bereichen tätig. Er eröffnete 1984 in Endingen ein Versicherungsbüro. Im Jahr 1978 heiratete er seine Frau Irmgard. Im Jahr 1982 zog die Familie nach Endingen. Mit den drei Kindern trauern auch drei Enkel um den Verstorbenen. Der Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung ist am Nikolaustag den 6.12.14 ab 13.00 Uhr in der Endinger Kirche. Ich habe Gerd U. nur vom sehen her gekannt.

Der Heizungsmann Karl W. ist tot

Karl W. war noch bis zum 70sten Lebensjahr im Geschäft von Heime W. tätig. Am Mittwoch ist er mit 73 Jahren gestorben. Karl W. wurde 1941 in Erlaheim geboren. Er wuchs mit zwei Brüdern und einer Schwester auf. Er absolvierte eine Ausbildung zum Flaschner. Im Jahr 1972 machte sich Karl W. selbstständig. Er baute seinen eigenen Handwerksbetrieb auf. Er übergab ihn 2004 an seine beiden Söhne Bernd und Thomas. Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagierte er sich in der Kommunalpolitik. Im Gemeinderat und im Ortschaftsrat war er mehr als zwei Jahrzehnte aktiv. Darüber hinaus war er Mitglied in fast allen Vereinen. Karl W. hatte aber auch eine künstlerische Ader. Er schnitzte Skulpturen. Und er kümmerte sich um die Pflege seiner Obstbäume. Im Jahr 1963 heiratete er seine Frau Zita. Mit ihr zusammen hatte er zwei Söhne und eine Tochter die ebenso wie seine sieben Enkel um ihn trauern. Das Requiem ist am Morgen am Nikolaustag den 6.12.14 um 13 Uhr in der St.-Silvester-Kirche in Erlaheim. Die Beisetzung findet anschließend auf dem dortigen Friedhof statt. In dem Wohnheim der berühmten Lebenshilfe ist Heima W. auch aktiv.

Auf der B 463 gab es einen Geisterfahrer

Gestern morgen war eine 43-jährige Mercedes-Fahrerin auf der B 463 war in Richtung Albstadt unterwegs. Sie wechselte dann vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dort stieß sie mit einem in gleicher Richtung fahrenden VW Golf zusammen. Beim Unfall entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von etwa 6000 €. Es gab keine Verletzte. Bei der Unfallaufnahme gab die 43-jährige an, dass sie einem Geisterfahrer ausweichen musste. Deshalb habe sie die Spur gewechselt. Beim Geisterfahrer soll es sich um einen weißen Kastenwagen gehandelt haben. Er war in Richtung Balingen unterwegs. Die Insassen des VW Golf hatten von einem Geisterfahrer allerdings nichts bemerkt. Nun sucht die Polizei Verkehrsteilnehmer, die am Mittwochmorgen gegen 7.40 Uhr auf der Bundesstraße unterwegs waren.

Der Kreisverkehr in Frommern ist fertig

Heute wurde der neue berühmte ovale Kreisverkehr in Frommern offiziell eröffnet. Es wurden 6 Zu und Abfahrten gebaut. Von nun an ist es für die Züge möglich, in einer schnelleren Geschwindigkeit als bisher die Kreuzung zu überfahren. Die Sicherheit der Schüler ist durch die Fußübergänge gewährleistet. Oberbürgermeister Helmut R. sagte das so ein Kreisverkehr bundesweit einzigartig ist. Aus diesem Grund benötigte die Stadt Balingen für das Oval-Projekt eine Einzelgenehmigung. In den 90ger Jahren wurde nach einer Lösung gesucht. Seit 2010 ist der Kreisel in Planung. Rund drei Millionen Euro kostete das Projekt. Die schöne Stadt Balingen steuerte ein Drittel des Geldes bei.

Sonntag, 30. November 2014

Meine Termine von 1.12.14-7.12.14

Liebe Leser,
Hier sind meine Termine von Morgen bis zum 2ten Advent.
2.12.14 17.10 Uhr Mittagessen in der genießBAR.
3.12.14 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der genießBAR schaffen.
3.12.14 20.15 Uhr Aktenzeichen YX ungelöst im ZDF schauen.
4.12.14 14.20 Uhr Mittagessen in der genießBAR.
4.12.14 14.30 Uhr Fotos im rossmann ausdrucken.
6.12.14 11.30 Uhr die genießBAR besuchen.
6.12.14 14.30 Uhr TSG Balingen gegen Bahlingen SC im Au-Stadion schauen.
6.12.14 20.15 Uhr ein Herz für Kinder im ZDF schauen.
7.12.14 16.00 Uhr die genießbar besuchen.

Seit Gestern ist in Balingen wieder der berühmte Christkindlesmarkt

Alle Jahre wieder ist am ersten Advent Wochenende im schönen Balingen der berühmte Christkindlesmarkt. Ich war gestern wieder beim Bühnen-Programm. Heute gehe ich auch wieder hin. Wer keine Lust auf Kinderpunsch oder Glühwein hat ist in der berühmten genießBAR herzlich Willkommen. Dort gibt es leckeren Kaffee und andere Tolle Sachen. Glühwein und Punsch haben wir auch. Ich finde den berühmten Christkindlesmarkt immer wieder toll.

Bei der Balinger Feuerwehr gab es einen Falschen Notruf

Donnerstag wurde die Feuerwehr um 17.30 Uhr ein Vollbrand in der Rosenfelder Lindenstraße gemeldet. Als sie vor Ort waren stellte sich heraus das es nicht um die Lindenstraße in Rosenfeld sondern um die in Geislingen handelt. Als sie dann in Geislingen in der Lindenstraße waren stellte sich heraus das es sich um die benachbarte Schaal­straße handelt. Aber es stand kein Haus in Brand. Es hat nur eine Verpuffung gegeben. Nicht die Polizeireform und die Umstellung des 110-Notrufs nach Tuttlingen haben zur Verwechslung geführt. Ein Anrufer der undeutlich gesprochen hatte war Schuld. Die besagte Verpuffung blieb zum Glück fast ohne Folgen. Der 76-Jährige, in dessen Ölofen es dazu gekommen war, wurde leicht verletzt. Er kam dann aber nur kurz ins Krankenhaus. Ärgerlich für die Einsatzkräfte aus Geislingen und Balingen. Wegen des gemeldeten "Vollbrands" waren zwei mit Atemschutz ausgestatteten Feuerwehrtrupps ausgerückt. Sie konnten aber keinen Brandherd ausfindig machen. Immerhin beseitigte die Feuerwehr das ausgelaufene Heizöl. Die Verwechslung wurde sofort in Zusammenhang gebracht mit der Polizeireform. Vor ein paar Tagen hatten Augenzeugen eines Unfalls bei Kentheim (Kreis Calw) die Polizei über Notruf 110 informiert, aber niemand kam, weil die Einsatzkräfte nach Krensheim im Taubertal ausgerückt waren. Die mangelnde Ortskenntnis hatte eine Rolle gespielt. Beim Polizeiführer vom Dienst in Tuttlingen sei die Meldung korrekt eingegangen. In der Tat habe es zunächst geheißen, dass es sich um einen Vollbrand handle. Aber von Rosenfeld sei nie die Rede gewesen. Die SMS-Alarmierung war schon geschrieben. Die Notrufnummer "110" aus den Landkreisen Freudenstadt, Rottweil, Tuttlingen, Schwarzwald-Baar und Zol­lern­alb sei jetzt auf das Tuttlinger Polizeipräsidium umgestellt. Mit dem Notarzt- und Feuerwehrnotruf "112" habe die Polizei nichts zu tun. Die 112-Notrufe würden nämlich nach wie vor bei der Integrierten Leitstelle in Balingen eingehen. Man gehe in der Tat davon aus, dass die Verwechslung in der Integrierten Leitstelle in Balingen passiert sei. Der Anrufer habe sehr undeutlich gesprochen. Kreisbrandmeister Stefan H. stellte fest, dass es nach derzeitigem Kenntnisstand durch die kurzzeitige Verwechslung zu keinen Nachteilen in der Einsatzbewältigung gekommen ist.

Freitag, 28. November 2014

Der TSG Balingen hat den SSV Reutlingen 2:1 besiegt

Heute war ich beim Derby Spiel TSG Balingen gegen den SSV Reutlingen dabei. Die TSG lag nach 4 Min mit 0:1 zurück. Aber dann kam sie mit 2 tollen Toren von Lukas F. zurück. Nach der Pause wo es 2:1 stand kassierte die TSG Balingen eine Gelbrote Karte aber aufgepasst der SSV Reutlingen kassierte 3 Gelb Rote Karten!!!. Am Ende siegte die TSG Balingen 2:1.

Der alte Fahrkartenschalter im Balinger Bahnhof hat ausgedient

Am kommenden Dienstag den 2.12.14 bekommt Peter S. die Schlüssel. Dann wird damit begonnen, den Fahrkartenschalter im berühmten Balinger Bahnhof umzubauen. Die Kunden müssen solange im Bike Laden ihre Karten kaufen. Dort sind inzwischen ein Verkaufscounter und eine Theke installiert. Peter S. rechnet damit, dass der umgebaute Fahrkartenschalter im Warteraum spätestens Ende Januar wieder geöffnet werden kann. Dann können ihn die Kunden durch eine Glasschiebetür betreten. Der Umbau der gegenüberliegenden Gastronomie liegt derzeit auf Eis. Die Baugenehmigung liegt leider noch nicht vor. Darüber hinaus möchte er gerne einmal draußen auf einer Terrasse Gäste bewirten. Doch dagegen habe leider das Stadtplanungsamt noch Einwände. Ich finde es cool was mit dem berühmten und besten Bahnhof Europas gemacht wird.

Die Balinger Nächte werden zum Glück ruhiger

Am Dienstag stellte Brigitte W. den Bericht vom Präsenzdienst im Gemeinderat vor. Sie sagte das die Kontrollen durch geführt wurden. Es werden 17 bis 19 Kontrollstellen angefahren. In diesem Jahr gab es beim Berühmten Au-Stadion keinen Platzverweis. Bei der berühmten Sichelschule gab es in diesem Jahr 19 Platzverweise. Beim berühmten Vieh-Marktplatz gab es 3 Platzverweise. Es kostete insgesamt 41.680,13 €. Dr. Dietmar F. von der FDP sagte das er es erfreulich findet das die Ruhestörungen zurück gehen. Wolfgang R. von der CDU sagte das man auch die 110 wählen kann. Margit von H. von freien Wählern sagte das der Bürgerplatz in Endingen schön ist. Sie sagte auch das sich dort große Truppen Treffen. Man sollte auch dort Kontrollen Machen. Dr. Nicole H-K von der CDU sagte das die Streetworker auch nach den Jugendlichen schauen. Brigitte W. sagte das es getrennt ist wenn das Ordnungsamt und die Streetworker auf Streife gehen. Werner J. von den Freien Wählern sagte das er den Streetworkern dankt. Ich freue mich das das schöne Balingen ruhiger geworden ist.

Erwin T. kommt in das schöne Balingen

Am Samstag den 17.1.15 ist wieder der berühmte Bürgertreff im schönen Balingen in der berühmten und schönen Stadthalle. Der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg Erwin T. ist Gastredner und kommt in das schöne Balingen. Das Thema ist 40 Jahre Balingen. Der berühmte Bürgertreff ist ab 15.30 Uhr. Ich gehe wie jedes Jahr hin.
https://www.youtube.com/watch?v=vO-tgOBTnXk
Das ist er

Wird der Hermann Berg Kindi ein Familienzentrum

Aus dem berühmten evangelischen Kindergarten Hermann-Berg-Straße wird ein Familienzentrum . Das kann sich die schöne Stadt Balingen vorstellen. Am Dienstag war Gemeinderatsitzung ich waer live dabei. Bei der Sitzung wurde über die Kindertagesbetreuung geredet. Conny R. von den Grünen sprach den evangelischen Kindi Hermann Berg an. Sie sagte das der bauliche Zustand erbärmlich sei. Die Einrichtung habe aber Potenzial sich weiter zu entwickeln. Conny R. regte an den Kindergarten zu einem Familienzentrum zu machen. Es werden auch Beratungen angeboten. Oberbürgermeister Helmut R. sagte dass es bereits Gespräche mit der evangelischen Kirchengemeinde gebe. Möglich wäre, die Räume zu nutzen, die durch den Umzug des städtischen Kindergartens von der Hermann-Berg-Straße in die Behrstraße frei geworden seien. Die Räume müssten aber saniert werden. Die Vorschriften konnten nicht eingehalten werden. Auch der Evangelische Dekan Beatus W. bestätigt, dass die evangelische Kirchengemeinde über ein Familienzentrum im Gebäude des evangelischen Kindergartens nachdenke. Der Gemeinderat stimmte dem Beschluss Antrag einstimmig zu.

Der Balinger Bürgerverein Balingen bleibt kritisch

Der berühmte Balinger Bürgerverein hat mit Waldemar R. und Hannes S. zwei rührige Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Viel Zeit verbrachte der Vorstand im vergangenen Jahr mit der Problematik. Es geht um den hinteren Kirchplatz. Auch die Entwicklung am Mühltorplatz wird vom Bürgerverein weiterhin mit kritischem Auge verfolgt. Das berühmte Strasserareal wurde nach mehrmaligem Nachhaken gesäubert. Für 2015 sind noch einige Projekte offen. Außerdem wird im Zusammenhang mit der Gartenschau die Wiederherstellung der „Seilerbahn“ entlang der Steinach, westlich der Oberen Torbrücke vom Bürgerverein nachdrücklich weiterverfolgt. Auch die teilweise mangelhafte Ordnung und Sauberkeit in der Stadt wurde bemängelt. Im Anschluss an den offiziellen Teil berichtete Dr. Ingrid H. über den Aufstand der Bewegung „Armer Konrad“ in Württemberg und Balingen im Jahr 1514.

Sonntag, 23. November 2014

Meine Termine von 24.11.14 bis 30.11.14

Liebe Leser,
Hier sind meine Termine von Morgen bis zum ersten Advent
24.11.14 19.00 Uhr Grünentreff im Hirschgulden.
25.11.14 12.00 Uhr Termin in Tübingen.
25.11.14 14.20 Uhr Mittagessen in der genießBAR.
25.11.14 17.00 Uhr Gemeinderatsitzung in der Stadthalle.
26.11.14 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der genießBAR schaffen.
27.11.14 14.10 Uhr Mittagessen in der genießBAR.
28.11.14 19.00 Uhr TSG Balingen gegen den SSV Reutlingen im Au-Stadion schauen.
29.11.14 von 13.00 Uhr bis 17.30 Uhr auf den berühmten Christkindlesmarkt gehen zwischen durch die genießBAR besuchen.
29.11.14 19.00 Uhr Gospelchor Konzert in der berühmten Stadthalle.
30.11.14 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf den berühmten Christkindlesmarkt gehen zwischen durch die genießBAR besuchen.

Der HBW hat leider 22:24 gegen die HSG Wetzlar verloren

Ich war heute live beim Heimspiel des HBW´s gegen die HSG Wetzlar dabei. In der ersten hälfte hat der HBW auf Augenhöhe gespielt immer Führung und Ausgleich. In der zweiten Hälfe zeigten die Galier von der Alb wo es lang geht aber am Schluss hatten die Hessen das Register in der Hand und schlugen uns leider mit 24:22. Die Stimmung war gut.

5:1 hat die TSG Balingen gegen die Stuttgarter Kickers 2 gewonnen

Gestern war ich live beim Spiel der TSG Balingen zu Hause gegen die Stuttgarter Kickers 2. In der ersten Halbzeit zeigten die Balinger wo es lang geht zur Pause führten sie verdient mit 3:1. Nach der Pause ging es weiter wo man in der ersten Halbzeit aufgehört habe. Die Balinger machten noch das 4 und 5:1. Es war nicht so spannend wie in den letzten Spielen. Die TSG ist mit 36 Punkten auf Platz 1. Drei Spiele haben sie im Jahr 2014 noch zwei Oberliga Spiele gegen Reutlingen am kommenden Freitag den 28.11.14 im berühmten Au-Stadion wo ich auch hin gehen werde und gegen den Bahlinger SC am Nikolaustag den 6.12.14 auch zu Hause im schönen Balingen wo ich auch sein werde. Dann noch auswärts gegen Ulm im WFV Pokal Viertelfinale am 13.12.14. Wenn der TSG gegen Reutlingen und Bahlingen gewinnt dann sind sie Herbstmeister.

Es wurde in 4 Kindis Eingebrochen

Die Einbruchzeit hat wieder begonnen. In der Nacht zum Freitag gab es im Kreis eine regelrechte Einbruchserie in Kindergärten. Meist durch Einschlagen von Fenstern gelangten der oder die Täter in die Gebäude. Sie haben nach Bargeld gesucht. Sie erbeuteten mehrere hundert Euro. Hier sind die betroffenen Kindis: Der katholische Kindergarten in Lautlingen, die städtische Kindertagesstätte Lochenzwerge in Weilstetten, der Gemeindekindergarten Dotternhausen sowie der städtische Kindergarten Schömberg. Die Polizei schließt einen Zusammenhang mit dem Einbruch in einen Kindergarten und eine Schule in Neukirch im Landkreis Rottweil nicht aus. Die Polizei im Zollernalbkreis hat Ermittlungen wegen schweren Diebstahls in vier Fällen aufgenommen. Wer hinweise geben kann soll sich bei der Balinger und Albstädter Polizei melden.

Die Polizei warnt vor falschen Kollegen

Die Polizei warnt aktuell vor falschen Polizisten, die Senioren linken. Sechs Seniorinnen im Landkreis Rottweil wurden von einem Unbekannten angerufen, der sich als Polizeibeamter ausgab. Der vermeintliche Polizist informierte über einen angeblichen Einbrecher. Auf diesem Zettel würde auch die Adresse der Angerufenen stehen. Er hat sich auch nach dem Bargeld erkundigt.
Nach den bisher gewonnenen Erkenntnissen der Polizei forderte der Fremde die Frauen auf, Bargeld und Schmuck in Sicherheit zu bringen. Die Anrufe wurden meist mit unterdrückter Rufnummer geführt. Glücklicherweise sei niemand auf den Trick hereingefallen. Wer solche Anrufe erhält, sollte bitte die nächste Polizeidienststelle informieren.

Freitag, 21. November 2014

In Meßstetten haben Idioten den Wegweiser zur Landenaufnahmestelle für Flüchtlinge beschmiert

Es sei davon auszugehen, dass sich die Taten direkt gegen die Flüchtlingserstaufnahmestelle richteten. Die Täter haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwischen 0.30 Uhr und 2.30 Uhr vier Wegweiser entlang der L 433 besprüht. An der so genannten Buelochbrücke, die über die Landstraße führt, wurden ein etwa 75 Zentimeter großes Hakenkreuz, die Ziffern 180, ein Smiley sowie der Großbuchstabe E auf den Betonpfeiler der Brücke gesprüht. Die verwendete Farbe ähnelt einem hellroten Fahrbahnmarkierungsspray. Mitarbeitern der Straßenmeisterei gelang es, die Farbe mit Hilfe eines speziellen Lösungsmittels zu beseitigen. Der Sachschaden dürfte sich auf rund 600 € belaufen. Die Schmierereien auf der L 433 wurden von einer Streife des Polizeireviers Albstadt festgestellt. In einem zweiten Fall wurde am Montag die Betonwand des Buswartehäuschens vor der Realschule in der Ludwig-Uhland-Straße mit Naziparolen, einem Hakenkreuz und SS-Runen bemalt. Ich finde so was Furchtbar und schlimm. Die Asylanten sind nette Menschen ich spreche aus Erfahrung.

Am Sonntag hat der HBW ein wichtiges Spiel gegen HSG Wetzlar

Am kommenden Sonntag den 23.11.14 spielt der HBW Balingen Weilstetten gegen die HSG Wetzlar. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr in der berühmten Sparkassenarena. Für den HBW geht es wie es nicht anders sein kann um den Klassenerhalt. Beim Bergischen HC und VfL Gummersbach hat der HBW verloren. Nun soll nun in eigener Halle gegen die HSG Wetzlar die mit 12:16 Punkten einen Rang vor dem HBW auf dem 13. Tabellenplatz liegt ein Sieg gelingen. Von den HBW-Fans erhofft sich HBW Trainer Marcus G. die nötige Unterstützung. Er sagte wenn die Halle brennt können wir die Hessen schlagen. Allerdings plagen die Schwaben weiterhin große Personalsorgen. Krank sind Dennis W, Dragan T, Yann P und Alexander V. Damit steht schon fest, wer das Außen-Rückraum-Pärchen auf rechts bilden wird. Der Neuzugang Faruk V. der sein Heimdebüt für den HBW geben wird und Youngster Jannik H. werden die kranken ersetzen. Zumindest gab es bei Sascha I. Entwarnung. Möglicherweise gibt Fabian B. sein Comeback im linken Rückraum. Ich bin live dabei und werde laut sein damit der HBW gewinnt.

Oberbürgemeister Helmut R. hat Schülern in Frommern vorgelesen

Die Werbetrommel für Bücher und das Lesen hat der Balinger Oberbürgermeister Helmut R. anlässlich des bundesweiten Vorlesetags am Schulzentrum Frommern gerührt. Zuerst kam die Klasse 6 der Werkrealschule in den Genuss der Vorlesestunde. Helmut R. begann mit einem Abenteuerroman von Gary Paulsen. Es folgte ein Buch des britischen Schriftstellers und Meister des feinen schwarzen Humors, Roald Dahl. Anschließend las Helmut R. für die Schüler dreier fünfter Klassen aus dem Buch "Großvater und die Wölfe" von Per Olov Enquist vor. Ich finde es gut das Oberbürgermeister Helmut R. den Schülern vorgelesen hat. Mit Helmut R. hat das schöne Balingen einen der besten Oberbürgermeister aller Zeiten.

Die schöne Stadt Balingen ändert die Steuersatzung

Die schöne Stadt Balingen muss und will die Vergnügungssteuersatzung auf neue Beine stellen.Bisher müssen in Balingen gemäß der aktuellen Vergnügungssteuersatzung für Geldspielgeräte mit Gewinnmöglichkeit monatliche Pauschalen bezahlt werden. Diese Besteuerungsgrundlage ist aber nun nach der Rechtsprechung nicht mehr zulässig. Der berühmte Gemeinderat wird am kommenden Dienstag darüber reden. Grundlage für die Besteuerung, schlägt Stadtkämmerer Jürgen E. vor. Dieser wird auf den Auslesestreifen der Geräte angezeigt.

Die berühmte Sichelschule wird saniert

Im Jahr 1923 wurde die berühmte Sichelschule gebaut. Sie kostete damals 2 Billiarden Reichsmark. Heute gilt das berühmte und schöne Schulgebäude als eines der schönsten im gesamten Zollernalbkreis und steht zurecht unter Denkmalschutz. Jetzt kam heraus das die Sanierung der berühmten Sichelschule nicht zu halten ist. Im Haushalt 2014 waren Investitionen für 500 000 € vorgesehen. Die Bausubstanz ist deutlich schlechter als im Sanierungsplan 2012. So steht es in der Vorlage für die berühmte Gemeinderatssitzung am kommenden Dienstag den 25.10.14. Die Sitzung findet um 17.00 Uhr mit einer Bürgerfragestunde in der berühmten und schönen Stadthalle statt. Ich werde hin gehen. Der Technische Ausschuss des Gemeinderats hat in nicht-öffentlicher Sitzung die verteuerte Sanierungsversion bereits einstimmig abgesegnet. Die überplanmäßigen 360.000 € sollen aus noch nicht benötigten Mitteln für den Ausbau des Hinteren Kirchplatzes und der Sanierung der Sichelturnhalle finanziert werden.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Felixblog

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Meine Termine vom 15.12.14...
Liebe Leser, Hier sind meine Termine von morgen bis...
felixjetter - 14. Dez, 18:19
Der Nikolaus war im Asylantenwohnheim...
Yussuf und Mazin kommen aus Syrien, Saran und Satana...
felixjetter - 14. Dez, 15:11
Gestern Mittag gab es...
Gestern mittag prallten ein Auto und ein Motorrad an...
felixjetter - 14. Dez, 14:37
Der Apotheker Horst W....
In der vergangen Woche starb der über das schöne...
felixjetter - 12. Dez, 21:14
Die Monatskarte für...
Ab dem 1.1.15 wird die Naldo Schülermonatskarte...
felixjetter - 12. Dez, 21:02

Suche

 

Status

Online seit 2813 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Dez, 20:55

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Statistik


Zollernalbkreis
Aktionen
Aktuell
Alkohol
Alte Autos
andere Orte
Anschläge
Aprilscherze
Arbeit
ARD
Artztbesuche
Asyl
Ausfüge
ausstellungen
Austauschschüler
Auszeichungen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren