Sonntag, 15. Oktober 2017

Meine Termine vom 16.10.17 bis 22.10.17

Liebe Leser*innen,
Hier sind meine Termine von Morgen bis Sonntag.
16.10.17 19.00 Uhr Plenum vom AK Asyl im Zollernschloss.
18.10.17 20.45 Uhr Bayern München gegen Celtic im ZDF schauen.
19.10.17 20.15 Uhr die Bergretter im ZDF schauen.
20.10.17 vielleicht Mittags Gräber richten.
21.10.17 15.30 Uhr TSG Balingen gegen die TSG 62/09 Weinheim in der Bizerbarena.
22.10.17 14.30 Uhr die genießBAR besuchen.

Michael S. ist neuer Polizeichef in Balingen

Der Polizeioberrat Michael S. wurde jetzt zum neuen Leiter des Polizeireviers Balingen bestellt. Seit Sonntag den 1.10.17 ist Polizeioberrat Michael S. neuer Chef des Polizeireviers Balingen. Der 44-Jährige tritt damit die Nachfolge von Alexander T. an, der zukünftig als Leiter des Polizeireviers Schwenningen tätig ist. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums 2009 wurde Michael S. zum Leiter des Polizeireviers Rottweil bestellt. Als Leiter des Polizeireviers Balingen ist Michael S. für über 50 Mitarbeiter verantwortlich.

Der HBW hat gestern seinen 5ten Heimsieg gefeiert

Gestern Abend war ich live beim HBW Spiel gegen den HG Saarlouis. In der ersten Halbzeit zeigte der Zaubertrank von Runar S. Eine gute Wirkung ein. Zur Pause führten die Galier von der Alb klar mit 20:9. Nach der Pause verließ der Zaubertrank die Wirkung aber Runar S. machte neuen und die Gallier von der Alb klar mit 36:22. Beim Rothaus Fan Talk sagte Tobi W. Das er vor einem Jahr sein erstes Spiel hatte. Wir müssen die Spiele gewinnen. Tobi W. versprach nächstes Jahr in der ersten Liga zu spielen.

Freitag, 13. Oktober 2017

Ein 21-Jähriger ist bei einem Unfall im schönen Balingen schwer verletzt worden

Der 21-Jährige prallte gegen 22.30 Uhr in der Balinger Längenfeldstraße mit einem Auto zusammen. Er stürzte schwer. Eine 57-Jährige hatte den jungen Mann übersehen, als sie mit ihrem Auto von der B 27 auf die Längenfeldstraße abbiegen wollte. Der 21-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Ein Rettungswagen wurde in einen Unfall verwickelt

Ein nicht alltäglicher Unfall hat sich am Gestern gegen 12.20 Uhr in Balingen auf der Wilhelm-Kraut-Straße auf Höhe des dortigen Gartenzentrums ereignet. Der 22-jährige Fahrer eines Rettungswagens beförderte gemeinsam mit zwei weiteren Besatzungsmitgliedern einen Intensivpatienten. Dieser sollte ins Albstädter Klinikum verlegt werden. An der großen Kreuzung vor der Einmündung zum Gartenzentrum stand die Ampel auf Rot. Der 22-jährige Fahrer schaltete daraufhin Blaulicht und Martinshorn ein. Ein 75-jähriger Golffahrer wollte just zu diesem Zeitpunkt nach rechts in die Wilhelm-Kraut-Straße fahren. Der Mann bemerkte´den von links herannahenden Rettungswagen zu spät. Der Rettungswagen fuhr dem VW in die linke Fahrzeugseite. Durch die enorme Wucht des Aufpralls schob der Rettungswagen den Volkswagen gegen die Ampelanlage. Die Insassen des Rettungswagens und der 75 Jahre alte Golf-Fahrer wurden vorsorglich zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Der 22-jährige Fahrer des Rettungswagens und seine 30-jährige Kollegin erlitten nach Mitteilung der Polizei bei dem Unfall leichte Verletzungen. Ein weiterer, 18-jähriger Mitfahrer des Rettungswagens sowie der 75-jährige VW-Fahrer blieben unverletzt. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von annähernd 25.000 €.

Es gibt kein Rewe to go an der berühmten Aral Tankstelle auf Gehrn

Am Mittwoch war ich bei der Sitzung vom Technischenauschuss live dabei. Dort wurde über Rewe to go an der berühmten Aral Tankstelle auf Gehrn geredet. Baudezernent Michael W. sagte das der Reisebedarf zu den Tankstellen gehört. Werner J. von den freien Wählern sagte das der Standort ungeeignet ist. Ulrich T. von der SPD wollte das gleiche wie Werner J. von den freien Wählern sagen. Der Technische Ausschuss stimmte dann zu das es kein Rewe to go gibt.

Am Samstag den 21.10.17 und am Sonntag den 22.10.17 sind die berühmten Immobilientage Zolleralb naim schönen Balingen

Bei den berühmten Immobilientagen Zollernalb am Samstag den 21 und Sonntag den 22.10.17 in der berühmten Stadthalle Balingen geht es bereits zum fünften Mal ums Kaufen, Bauen und Sanieren.
Die berühmten Balinger Stadthalle ist auch dieses Mal komplett ausgebucht. Über 40 Aussteller bieten Informationen rund um das Thema Immobilie. Egal, ob man kaufen, renovieren oder sanieren möchte. Die teilnehmenden Firmen kommen allesamt aus der Region. Zahlreiche Fachvorträge und Diskussionsrunden informieren zusätzlich über aktuelle Themen. Die Messe hat sich in Balingen etabliert und wird jedes Jahr gut angenommen. Hier können die Besucher direkt mit Firmen in Kontakt treten sagte Balingens Oberbürgermeister Helmut R. am Donnerstag beim Pressegespräch.
Die berühmten Stadtwerke Balingen zeigen auf den Immobilientagen, worauf es bei der Versorgung mit Internet, TV, Strom und Wärme ankommt. Wir präsentieren neue Möglichkeiten, in bestimmten Regionen noch schnelleres Internet zu erhalten sagte Harald E. der Technischer Leiter bei den Stadtwerken. Darüber hinaus informieren er und sein Team über ein neues Blockheizkraftwerk. Die berühmten Immobilientage Zollernalb finden jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die berühmte Stadthalle Balingen. Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt an der berühmten Stadthalle. Das tolle Restaurant „Zum Hirschgulden“ bewirtet. Ich gehe wenn ich Zeit habe am Sonntag den 22.10.17 zum Mittagessen hin.

Sonntag, 8. Oktober 2017

Meine Termine vom 08.10.17 (Abends) bis 15.10.17

Liebe Leser*innen
Hier sind meine Termine von heute Abend bis Sonntag.
08.10.17 20.45 Uhr Deutschland gegen Aserbaidschan in RTL schauen.
10.10.17 16.15 Uhr Putzen.
11.10.17 16.20 Uhr Café Asyl im Katholischen Gemeindehaus.
11.10 17 18.00 Uhr Technischer Auschuss im berühmten Rathaus.
13.10.17 19.30 Uhr Vernissage wegen 500 Jahre Luther im berühmten Rathaus.
14.10.17 14.30 Uhr die genießBAR besuchen.
14.10.17 19.00 Uhr HBW gegen Saarlouis in der Sparkassenarena.
15.10.17 10.30 Uhr Brunch in Frohnstetten.

Werner L. ist tot

Werner L. der Firmengründer und Seniorchef von Interstuhl, ist am Montag im Alter von 76 Jahren gestorben. Zahlreiche Trauergäste nahmen am Freitag Abschied von einem großen Unternehmer, der sich, seinem Geburtsort und seiner Heimat stets treu geblieben ist. Werner L. war weitblickend, ideenreich und humorvoll, durchsetzungsstark, beharrlich – und ungeduldig. Ein Mann mit Ecken und Kanten, sicherlich, doch immer ein Vorbild. Nicht nur für seine Söhne, Helmut und Joachim L. sondern für die Interstuhl-Familie, zu denen er seine über 800 Mitarbeiter ohne wenn und aber zählte. Ein fairer Chef, der sich für „seine Leute“ einsetzte. Auch als er sich 2016 von seinen operativen Funktionen zurückzog und den beiden Söhnen Helmut und Joachim die volle Verantwortung als geschäftsführende Gesellschafter übergab und sie die Leitung von Interstuhl übernahmen. Geht nicht, gibt’s nicht, nach diesem Motto lebte Werner L. Werner L. wurde am 27. 04.1941 in Tieringen als Sohn des Dorfschmieds Wilhelm L. geboren. 20 Jahre später bauten beide ihren ersten Stuhl und veränderten damit die Arbeitswelt. Eigentlich hätte das Schmiedehandwerk, welches in der Familie L. seit Anno 1731 Tradition hatte. Viele Näherinnen wurden gebraucht und somit wurden zuerst einmal Nähmaschinengestelle produziert und dazu dann Stühle. Bis heute ist das global agierende Familienunternehmen Interstuhl seinem Traditionsstandort auf der Schwäbischen Alb treu geblieben. Nicht umsonst gilt Interstuhl 56 Jahre nach seiner Gründung als der Spezialist für „professionelles Sitzen made in Germany“. Rund um den Globus gründete Werner L. internationale Gesellschaften und Niederlassungen, zuletzt in den USA. Mut, Unbekanntes zu wagen, ein unbändiger Innovationswille sowie die Kraft und Ausdauer, solides Fachwissen und hohe technische Kompetenz in der Firma zu bündeln und daraus mit großer Leidenschaft tagtäglich neu zu schöpfen. Im Laufe der Jahre investierte Werner L. Beträge in Millionenhöhe in die Entwicklung neuer, innovativer Sitzmöbelkonzepte. Zahlreiche international anerkannte Designer nahm er für dieses Ziel unter Vertrag. Innerhalb der gesamten Bürositzmöbelbranche war er wichtiger Impulsgeber, trat als Veranstalter für Seminare zum „richtigen Sitzen“ und als Partner des mittelständischen Fachhandels auf. Die Interstuhl-Akademie bietet heute ein vielfältiges Ausbildungsprogramm. Von Anfang an lag dem Firmengründer das soziale Engagement für seine Mitarbeiter besonders am Herzen. Er unterstützte auch Vereine und zahlreiche öffentliche, gemeinnützige Projekte, das DRK sowie Sozialstationen und Kindergärten mit Spenden und Ehrenamtstätigkeiten. Organisationen, wie Behindertenwerkstätten wiederum profitierten von seiner praktizierten „Hilfe zur Selbsthilfe“, wenn er sooft als möglich direkte Aufträge an deren Mitarbeiter vergab. Für sein vielfältiges Engagement wurde Werner L. nicht nur von der Evangelischen Landeskirche und der Diözese Rottenburg geehrt. Er erhielt auch zahlreiche Auszeichnungen für sein Lebenswerk, darunter die Verdienstmedaille der Stadt Meßstetten und die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg.

Ein 20-jähirger Junge aus dem Zollernalbkreis ist in Stuttgart von der Stadtbahn tödlich erfasst worden

Beim Überqueren der Gleise ist in der Nacht auf Freitag ein 20-Jähriger in Stuttgart von einer Stadtbahn erfasst und getötet worden. Der junge Mann stammt laut den Angaben der Stuttgarter Zeitung aus dem Zollernalbkreis. Der junge Mann verstarb leider noch am Unfallort. Er soll betrunken gewesen sein. Der Student aus dem Zollernalbkreis soll zuvor das Cannstatter Volksfest auf dem Wasen besucht haben. Der junge Mann war gegen 23.35 Uhr zwischen den Haltestellen Wilhelmsplatz und Uff-Kirchhof auf dem Gleisbett unterwegs. Derweil näherte sich eine Stadtbahn der Linie U 13 in Richtung Giebel der Örtlichkeit. Der 40-jährige Fahrer der Stadtbahn bemerkte die dunkel gekleidete Person auf dem Gleis offenbar nicht. Die Bahn erfasste den 20-Jährigen frontal und schleifte ihn einige Meter mit. Für ihn kam leider jede Hilfe zu spät. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Ein Gutachter wurde eingeschaltet, um die genaue Unfallursache zu klären. Dazu gehört auch eine Analyse einer Blutprobe.

Die schöne Stadt Balingen will in der Albrechtstraße entlang der Schienen bauen

Für einen schmalen Grundstücksstreifen in der Albrechtstraße hat die schöne Stadt Balingen ganz eigene Ideen. Das Grundstück auf dem Lageplan der Stadt erinnert ein bisschen an Chile. Die Rede ist von der Fläche zwischen der Albrechtstraße und den Bahnschienen auf Höhe des E-Centers. Das 3825 Quadratmeter große Gelände gehört der Deutschen Bahn, wird aber nicht mehr unmittelbar für deren Zwecke genutzt und liegt derzeit hauptsächlich brach. Hier ist mehr möglich meint Baudezernent Michael W. Man könne sich auf dem Gelände eine „ordentliche Bebauung“ vorstellen sagt Michael W. Denkbar wäre eine Nutzung als Gewerbegebiet oder Mischgebiet. Bei letzterem sei auch Wohnraum möglich. Denn etwas weiter südlich bei der Fußgängerbrücke gibt es bereits einige Wohnhäuser, die direkt zwischen der Straße und den Schienen liegen. Auch eine straßenbegleitende Begrünung ist denkbar. Um aber schon einmal dafür die Weichen zu stellen, soll in der nächsten Sitzung des Gemeinderats ein Aufstellungsbeschluss für einen entsprechenden Bebauungsplan verabschiedet werden. Ich finde die Idee gut.

Die TSG Balingen hat Souverän den KSC 2 mit 5:2 geschlagen

Gestern war ich live beim Oberliga Spiel TSG Balingen gegen den KSC 2. In der ersten Halbzeit waren kaum 10 min gespielt da machten die Balinger durch Hannes S. das 1:0. Danach lief es wie am Schnürchen und zur Pause stand es verdient 3:0. Kaum war die Pause vorbei schoss die TSG Balingen das 4:0 durch Hannes S. Der KSC 2 machte dann das 4:1 und das 4:2. Vor das Spiel vorbei war schoss Manuel P. das 5:2. Am Ende gewann die TSG Balingen verdient mit 5:2. Bei der Pressekonferenz sagte Ralf V. der Trainer vom TSG Balingen das der Sieg verdient war. Wir haben mit der Umstellung vom KSC 2 bekommen. Wir freuen uns das wir in Schwung gekommen sind.

Freitag, 6. Oktober 2017

Morgen kommt der KSC 2 in die schöne Stadt Balingen

Mund abputzen und den nächsten Dreier anvisieren, lautet die Devise der Balinger Oberliga-Fußballer für das Heimspiel gegen die KSC-Reserve nach der kuriosen 1:4-Niederlage zuletzt beim FC Nöttingen. Sorgen müssen sich die Eyachstädter nach der Partie in Nöttingen nicht machen, denn das Team von TSG-Cheftrainer Ralf V. war nicht nur ein mehr als ebenbürtiger Gegner und zeigte eine starke Leistung. In diesen zeigte der Regionalligaabsteiger seine ganze Klasse und sorgte mit drei Treffern zum 4:0-Halbzeitstand für die Entscheidung. Wir werden versuchen, das Ergebnis in Nöttingen und die schlechten sechs Minuten vor der Pause auszublenden und nehmen das Positive aus mit in das Spiel gegen den KSC. Denn wir haben im Gegensatz zum 3:0-Heimerfolg gegen Göppingen ( ich schrieb davon) spielerisch richtig guten Fußball abgeliefert. Deshalb war ich trotz der Niederlage im Großen und Ganzen zufrieden. Womit wir natürlich zufrieden sein können, das war die Phase, in der die Gegentore gefallen sind und die Chancenverwertung. Mit von der Partie sein werden aber wieder Matthias S. und Jörg S. Ich bin morgen live dabei.

Das Sträßle nach Streichen rutscht ab

Das Streichener Sträßle rutscht am höchsten Punkt unweit von Streichen ab. Ausbessern ist keine Dauerlösung, weiß Rathaussprecher Jürgen L. Im kommenden Jahr soll die Fahrbahn auf einer Länge von rund 70 Metern daher weiter in Richtung Hang verlegt werden. Die Mittel dafür würden für den Haushalt 2018 angemeldet.

Die Volksbank will im schönen Balingen bauen

Neues mit Altem in Einklang bringen – das soll mit der Änderung des Bebauungsplans "Am Rappenturm" erreicht werden. Damit befasst sich der Technische Ausschuss am kommenden Mittwoch den 11.10.17 in seiner Sitzung. Zunächst einmal geht es um das Vorhaben der Volksbank Hohenzollern-Balingen, an der Ecke Friedrichstraße/Schwanenstraße ein neues, dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus zu bauen. Im Erd- und ersten Obergeschoss sollen eine Verkaufsfläche von insgesamt 1400 Quadratmetern für den Einzelhandel bereitgestellt werden. Das zweite Obergeschoss ist für Dienstleistungs- und Büronutzungen gedacht. Für das Dachgeschoss sind Wohnungen vorgesehen. Dafür sollen die Gebäude Friedrichstraße 74 und 75 sowie die Gebäude Schwanenstraße 5, 7 und 9 abgerissen werden . Geplant ist zudem eine Tiefgarage.
Das Vorhaben liegt zum einen im Umfeld historisch ortsbildender Anlagen und Gebäuden und weist die Stadtmauer und den Farren­stall sowie den Viehmarktplatz mit dem Gasthaus Sonne auf. Zum anderen befindet sich das ehemalige Oberamtsgebäude in der Friedrichstraße. Daher sei zu begrüßen, dass vom Investor ein Architektenwettbewerb initiiert werden soll. Schließlich bilde das Projekt eine "Schnittstelle" zu den geplanten Daueranlagen der Gartenschau 2023, wie es in den Unterlagen für die Sitzung heißt. So soll ein Fußweg vom Rappenturm bis zum Zollernschloss entlang der Steinach angelegt werden. Ich werde die Sitzung besuchen.

Am kommenden Mittwoch ist der Tag der sellischen Gesundheit

Zum Tag der seelischen Gesundheit am kommenden Mittwoch den 11.10.17 laden verschiedene Institutionen ins schöne Balingen ein. Referieren wird Stephan D. Diplom-Psychologe des Berufsförderungswerks Schömberg, zum Thema „Gemeinsam schaffen“. Der Vortrag findet um 19.00 Uhr in der Waagschale, Eckenfelderstraße 27, im schönen Balingen statt. Veranstalter sind die berühmte ISBA (gemeinnützige Lohn- und Dienstleistungsgesellschaft), die Sozialpsychiatrischen Hilfen Zollernalb der Bruderhausdiakonie, die Tübinger Gesellschaft für Sozialpsychiatrie und Rehabilitation, der Verein für gemeindenahe Psychiatrie, der Verein für Sozialpsychiatrie und das Vinzenz von Paul Hospital.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Meine Termine vom 02.10.17 bis 08.09.17

Liebe Leser*innen,
Hier sind meine Termine von Morgen bis Sonntag.
03.10.17 14.30 Uhr die genießBAR besuchen.
04.10.17 20.15 Uhr Aktenzeichen XY ungelöst im ZDF schauen.
05.10.17 20.45 Uhr Nordirland gegen Deutschland in RTL schauen.
06.10.17 19.00 Uhr 57ger Feier von Sabine G-J.
07.10.17 15.30 Uhr TSG Balingen gegen den KSC 2 in der Bizerba Arena.
08.10.17 bei schönem Wetter um 11.00 Uhr zum Mostbesen nach Ostdorf fahren.

Samuel K. macht eine Ausbildung im B2

Vor drei Jahren noch befand sich Samuel K. auf der Flucht von Eritrea nach Deutschland. Heute macht der 21-Jährige eine Ausbildung zum Verkäufer im B2-Biomarkt in Balingen, spricht gut Deutsch, ist beliebt bei den Kunden und seinen Kollegen. Eine Portion Glück und vor allem viele helfende Hände, die es gut mit dem jungen Mann meinen, haben ihm die zweijährige Ausbildung zum Verkäufer ermöglicht. Bei einem zweiwöchigen Praktikum im Mai 2016 schnupperte er zum ersten Mal deutsche Arbeitsluft im Biomarkt in der Bahnhofsstraße. Damals besuchte er die internationale Klasse der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule. Zwischen dem Praktikum und seinem Ausbildungsbeginn am Freitag den 1.09.17 jobbte Samuel K. im B2-Markt, verbesserte dabei seine Deutschkenntnisse und lernte nebenbei den Alltag in Deutschland außerhalb des Asylbewerberheims kennen. Seine Eltern betrieben in seiner Heimatstadt ein kleines Obst- und Gemüsegeschäft. Seit Beginn des Jahres ist sein Aufenthaltsstatus anerkannt. In den vergangenen drei Jahren hat sich für den jungen Eritreer viel zum Besseren gewendet. 2014 flüchtete er aus seinem Heimatland vor dem Militär. Ein Schleuser brachte den damals 18-Jährigen mit 450 anderen Flüchtlingen auf einem Boot nach Deutschland. Zunächst landete er in der Landeserstaufnahmestelle in Heidelberg, dann in der Asylunterkunft in der Balinger Beckstraße. Aktuell wohnt er in einer Wohngemeinschaft in Frommern. Um ihm den Alltag in Deutschland, im Betrieb und in der Schule zu erleichtern, steht ihm unter anderem Joachim K. zur Seite. Der pensionierte Deutschlehrer hilft dem Flüchtling dabei, sich im Alltag fern von seiner Heimat zurechtzufinden. Beispielsweise unternehmen sie gemeinsame Ausfahrten durch die Region, bei denen Joachim K. seinem Schützling beispielsweise die Vorschriften im Straßenverkehr erklärt. Nach Feierabend spielt der 21-Jährige gerne Fußball mit anderen Flüchtlingen oder macht Kraftsport. Kontakt zu seinen Eltern in Eritrea hält er über das Telefon. In Balingen möchte er vorerst bleiben, hier gefällt es ihm. Letztendlich wünscht er sich nur noch eine eigene Wohnung.

Ofterdingen macht Schlagzeilen

Fahndung nach Lebensmittelerpresser. Polizei überprüft Mann in Ofterdingen. Mit dieser Meldung hatte sich am Freitagabend auf zak.de als erste in Deutschland über den Großeinsatz der Polizei im Landkreis Tübingen berichtet. Er hatte zur Festnahme des mutmaßlichen „Erpressers von Bodensee“ geführt. Im Laufe des Abends, die Meldung unserer Zeitung war eine Weile in der Welt, reagierten die zuständigen Behörden Staatsanwaltschaft Ravensburg und Polizei Konstanz. Nachdem die Meldung vom Polizeieinsatz in Ofterdingen auf zak.de erschienen war, verbreitete sich die Nachricht bereits nach wenigen Minuten rasend. Auch deshalb, weil Polizeisprecher Markus S. in unserem Bericht davor warnte, voreilige Schlüsse zu ziehen. Anwohner in Ofterdingen hatten unterdessen auf Facebook verlauten lassen, dass der Lebensmittelerpresser gefasst sei. Unter Berufung auf die Polizei und den ZOLLERN-ALB-KURIER wuchs die Geschichte aus Ofterdingen zum Thema des Tages heran. Am Samstag dann rückte das 4800-Einwohner-Städtchen Ofterdingen bundesweit in den Fokus der Medien. Und die kommen, wie das so ist in einem solchen Fall, in Gestalt zahlreicher Zeitungsredakteure, Radioreporter und Fernsehteams. Ein Nachbar ruft den Journalisten zu, sie sollen aus Ofterdingen abhauen.

Samstag, 30. September 2017

Erik F. machte einen guten Vortrag über Jugendbeteiligung

Am Dienstag ging es im Gemeinderat auch über die Jugendbeteiligung. Erik F. stellte vor wie man als Jugendlicher das Jugendhaus plant. Bauen mit den Jugendlichen macht immer Spaß. In Bieberach wurde ein neues Jugendhaus gebaut. Dort wurde viel über WhatsApp und Facebook gemacht. Oberbürgermeister Helmut R. bedankte sich bei Erik F. über den guten Vortrag. Klaus H. von der CDU sagte das es ein interessanter Vortrag war. Der Gemeinderat stimmte der Vorgesehene Weiße einstimmig zu.

Der Gemeinderat hat am Dienstag über den Bahnhofsvorplatz geredet

Am Dienstag war ich bei der Gemeinderatsitzung nach der Sommerpause live dabei. Dort wurde über den Bahnhofsvorplatz geredet. Professor Dr. Franz P. sagte das jeder aus dem schönen Balingen den berühmten Bahnhof kennt. Der Bahnhofsvorplatz ist nicht abgegrenzt. Die Gastronomie soll erweitert werden. Oberbürgermeister Helmut R. bedankte sich bei Professor Dr. Franz P. Baudezernent Michael W. zeigte nochmal den Plan zum Bahnhofsvorplatz. Er sagte das der Neubau auf dem städischen Grundstück und auf dem Grundstück von Peter S. ist. Erwin F. von den Grünen sagte das der Querbau ein fremd Bau ist. Dr. Wolfgang R. von der CDU sagte das man es dem ersten Preisträger anbieten soll den Bahnhofsvorplatz. Alexander M. von der SPD wollte wissen ob es bis zur Gartenschau 2023 fertig ist. Oberbürgermeister Helmut R. sagte das man es machen will. Dr. Dietmar F. von der FDP sagte das man keine Vorberatung hatte. Deshalb sei es schwierig gewesen sich auf den Tagesordnungspunkt vorzubereiten. Mein Vater Uwe J. von den Grünen sagte das er den Entwurf 1 gut fand. Mein Vater Uwe J. will das die Stadt und Peter S. sich ohne Krieg einigen. Georg S. von der SPD sagte das sich andere Möglichkeiten ergeben werden. Andelin H. von der CDU sagte das ihm das Konzept nicht gefällt. Werner J. von den freien Wählern sagte das der Wettbewerb mehr erfasst hat. Der Bahnhofsvorplatz wird ruhig. Klaus H. von der CDU sagte das man es so lassen kann wie es ist. Kurt H. von der SPD sagte das es richtig war von Herrn Dr. Dietmar F. von der FDP Herrn B. wieder ins Rennen zu schicken. Conny R. von den grünen sagte das man mehr gestalten wird. Dr. Gerhard L. von der FDP sagte das es vom Hobbyland bis zur Sparkasse geht. Der Gemeinderat stimmte dem Beschlussantrag zu.

Ein paar Balinger sind gerade in Royan

Der Bürgermeister von Royan begrüßt die Delegation gestern Abend in der französischen Partnerstadt am Atlantik mehr als herzlich.
Was die Sonne über Frankreich machte, das taten am gestrigen Freitagabend über 100 Freunde aus Balingen und der Partnerstadt Royan. Die Delegation um Oberbürgermeister Helmut R. ist für ein verlängertes Wochenende an den Atlantik gereist und wurde im Palais des Congrès traditionell von den Freunden aus Frankreich herzlich begrüßt. Vor den Reisenden und ihren Gastfamilien liegen drei Tage mit vollem Programm. So stehen der Besuch in Bordeaux und einem Weinbaumuseum auf dem Programm, beim Partnerschaftsabend wird traditionell zünftig mit aus Balingen importiertem Bier gefeiert und es geht auch festlich zu, wenn am Samstag- abend der neu gewählte Bürgermeister Patrick M. zur Feier und Geschenkübergabe an Vertreter aus Sport und Kultur einlädt. Nach Royan gereist ist in diesem Jahr auch eine Delegation der Judoka. Bernd M. und seine Truppe freuen sich auf das gemeinsame Training mit den französischen Sportskollegen. Jetzt aber heißt es erst einmal Ankommen. „Bienvenue“ bei Freunden, die unter der Leitung von Philip L. und Lyliane I-M. das Programm zusammengestellt haben. Die Vorfreude auf die Gäste aus Balingen war groß, auf der Facebookseite der Städtepartnerschaft wurde der Besuch bereits groß angekündigt. Und er gab den Gästen einen kleinen Einblick in die vielen Neuerungen, die Royan in den kommenden Jahren zu erwarten hat. So wird es eine direkte Verbindung für den Schnellzug TGV geben. Ich freue mich wenn die Royaner nächstes Jahr wieder im schönen Balingen sind.

Der HBW machte gestern den 4ten Heimsieg in Folge

Gestern Abend war ich live beim HBW Spiel gegen den THSV Eisenach. In der ersten Hälfte hatten die Gallier von der Alb die Nase vorn und führten zur Pause klar mit 16:11. Nach der Pause setzte der Zaubertrank von Runar S. ein und die Hölle Süd bebte. Die Gallier von der Alb gewannen klar mit 32:22. Beim Rothaus Fan Talk sagte Tomas M. der Torwart das es ein gutes Spiel war. Er ist der einzige Tscheche beim HBW. Am 14.10 gehe ich gegen Saarlouis hin.

Sonntag, 24. September 2017

Meine Termine vom 25.09.17 bis 01.10.17

Liebe Leser * innen Hier sind meine Termine von morgen bis zum Erntedankfest.
25.09.17 17.00 Uhr Termin in Tübingen.
26.09.17 17.00 Uhr Gemeinderatsitzung in der berühmten Stadthalle.
27.09.17 16.15 Uhr Café Asyl im Katholischen Gemeindehaus.
27.09.17 20.45 Paris gegen den FC Bayern München im ZDF schauen.
29.09.17 19.45 Uhr HBW gegen Eisenach in der Sparkassenarena.
1.10.17 15.30 Uhr die genießBAR besuchen.

Die Hochrechnung von 19.58 Uhr

CDU/CSU: 32,9 (-8,6)
SPD: 20,8 (-4,9)
Linke: 8,9 (+0,3)
Bündnis 90/Grüne: 8,9 (+0,5)
FDP: 10,5 (+5,7)
AfD: 13,1 (+8,4)
Sonstige: 4,9 (-1,3)
Das ist Schei....... das die AFD drin ist. Musste das sein. Hoffe auf Jamaika.

Der Countdown läuft

Der Countdown läuft. Bis um 18.00 Uhr kann man noch wählen. Wir Grüne sind heute Abend in Ebingen im Kunstwerk Haus und schauen was gewählt wurde.

Winfried K. war als erster wählen

Auch Ministerpräsident Winfried K. von den Grünen hat bereits abgestimmt. Der 69-Jährige ging in seiner Heimat Sigmaringen im Stadtteil Laiz ungewöhnlich früh zur Stimmabgabe. Normalerweise wähle ich immer nach dem Kirchgang. Aber heute muss ich nach Berlin schon recht früh. Dort haben wir noch Besprechung, um uns auf die Eventualitäten ein bisschen vorzubereiten. Ich hoffe, dass das Ergebnis besser ist als die Umfragen also zweistellig sagte der Ministerpräsident. Doch das frühe Aufstehen nutzte nichts: Winfried K. K. Air Berlin Flug nach Berlin wurde annulliert, sodass der Ministerpräsident den Wahlsonntag in Baden-Württemberg verbringen muss.

Schmiden ist um 18.00 Uhr in der ARD Prognose dabei

550 Wählerinnen und Wähler sind aufgefordert, in der Schule Auf Schmiden ihre Stimmen für die Bundestagswahl abzugeben. Denn dort ist heute auch das Meinungs- und Wahlforschungsinstitut Infratest dimap im angrenzenden Schulflur für die ARD-Prognose um 18.00 Uhr vertreten. Laut Infratest-Mann Bernhard S. sei ein Großteil der Wähler bereit, an der Umfrage mitzumachen. Das Ergebnis übermittele Sieber in Pausenzeiten. Auch der ehemalige Stadtbaumeister Hans L. und seine Ehefrau waren nach ihrem Urnengang bereit, einen zweiten „Wahlzettel“ für Infratest auszufüllen. Ich finde das gut.

Die TSG Balingen gewinnt klar mit 3:0 gegen den 1 FC Göppingen

Gestern war ich live beim Fußball TSG Balingen gegen den 1. FC Göppingen. In der ersten Halbzeit hatten die Balinger viele Chancen. Marc P. brachte uns mit 1:0 in Führung. Vor der Pause machte Matze S. das 2:0. Zur Pause stand es 2:0 für die TSG Balingen. Nach der Pause machte Fabi F. das 3:0 und damit der Siegestreffer. Die TSG Balingen hat das Spiel klar mit 3:0. Bei der Pressekonferenz sagte Ralf V. der Trainer vom TSG Balingen das 3:0 hört sich gut an. Wir sind gut rein gekommen. Das 1:1 lag in der ersten Halbzeit in der Luft. Am 7.10.17 kommt der KSC 2 nach Balingen da bin ich live dabei.

Die Wahlbeteiligung im Zollernalbkreis ist bis jetzt durchwachsen

Liebe Leser*innen,
Heute ist ja die Bundestagswahl und ich blogge nur Wahl und TSG Balingen. Meine Termine kommen auch rein aber erst gegen 23.00 Uhr.
Seit 8.00 Uhr haben die Wahllokale geöffnet, vereinzelt war die Wahlbeteiligung zunächst verhalten. In einigen Orten hatten die Wahlhelfer hingegen bereits am Mittag viel zu tun. In Heselwangen etwa gingen die Bürger schon am Morgen zahlreich zur Wahl. Viele haben ihre Stimmabgabe auch mit dem Besuch des Erntedankfestes in der naheliegenden Kirche verbunden. Wahlhelfer in der Balinger Sichelschule sprachen von einem durchschnittlichen Start in den Wahltag. Ich habe auch schon gewählt gegen 10.00 Uhr.

Freitag, 22. September 2017

Ein ausgebüxter Hund hat den Verkehr auf der B 27 lahm gelegt

Ein tierischer Einsatz für die berühmte Balinger Polizei mit Happy End. Ein ausgebüxter Hund spazierte ohne Herrchen und Frauchen auf der berühmten B27. Der herrenlose Zwergpinscher löste am Mittwochnachmittag Aufregung und einen kurzzeitigen Verkehrsstau auf der schönen B27 aus. Er war zuvor aus einem abgeschlossenen Auto ausgebrochen. Kurz vor 16.00 Uhr ging der Vierbeiner in der Nähe der Abfahrt Nord mitten auf der Fahrbahn und ohne Begleitung Gassi. Eine Autofahrerin stoppte und versuchte, den Hund einzufangen. Zwei Lastwagenfahrer halfen ihr bei ihrem Bemühen, blockierten die Fahrbahn und hielten so den übrigen Verkehr an. Mit gutem Zureden gewann die Tierliebhaberin nach und nach das Vertrauen des kleinen Ausbrechers. Sie brachte ihn aus der Gefahrenzone und verständigte die Polizei. Eine Streife nahm den Ausreißer mit auf das Polizeirevier. Lange musste er dort nicht bleiben, weil sich seine Urlaubsbetreuer kurze Zeit später meldeten. Der Hund sei aus einem geschlossenen Auto ausgebrochen. Er aktivierte mit einer Pfote wohl eher zufällig den elektrischen Fensteröffner. Sesam öffne dich und der Vierbeiner sprang ins Freie.

Morgen kommt der 1. Göppinger SV ist morgen zu Gast im schönen Balingen

Satte 13 Punkte haben die Oberliga-Fußballer der TSG Balingen in den letzten fünf Spielen geholt. Morgen Samstag den 23.09.17 stehen sie in der berühmten Balinger Bizerba-Arena ab 15.30 Uhr gegen den 1. Göppinger SV auf dem Prüfstand. Der 2:1-Derby-Sieg beim FC 08 Villingen hat der Elf von Ralf V. den Sprung auf den dritten Tabellenplatz beschert. Nach dem wenig erbaulichen Saisonstart mit dem Remis gegen Aufsteiger TSG Backnang und der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen II haben Kapitän Manuel P. und Co. in die Spur gefunden. Der 2:1-Erfolg am vergangenen Samstag bei Aufsteiger FC 08 Villingen. In einem recht chancenarmen Spiel antwortete Patrick L. auf den Ausgleich von Nezad P. (88.) postwendend mit dem Siegtreffer. Morgen nun kreuzt der 1. Göppinger SV in der Balinger Bizerba-Arena auf. Ralf V. stellt klar: Wir wollen unsere Serie unbedingt fortsetzen. Meine Jungs sind heiß. Wir wissen aber auch, dass wir jedes Spiel richtig angehen müssen. Wenn wir ein paar Prozent nachlassen, geht das in der Oberliga schief. Auf jeden Fall wird Ralf V. die Startelf im Vergleich zum Villingen-Spiel auf ein paar Positionen verändern. Ich werde hin gehen und der TSG Balingen die Daumen drücken. Wir sind die TSG und geben niemals auf.

Der berühmte Balinger Bahnhof ist im Gemeinderat Thema

Ein schöner Platz soll die Besucher der Gartenschau, die mit Bus und Bahn anreisen, im Jahr 2023 begrüßen. Die Planungen dazu laufen. Am kommenden Dienstag den 26.09.17 soll der Gemeinderat entscheiden, ob der erste Preisträger des Wettbewerbs, das Büro H. mit den Änderungsplanungen beginnen darf. Denn im Vergleich zum Siegerentwurf sind einige Anpassungen nötig. Die markanteste ist die Versetzung des sogenannten Querbaus am schönen Bahnhofsvorplatz. Dieser stand in den bisherigen Entwürfen zu einem Viertel auf dem Grundstück von Bahnhofseigentümer Peter S. Ohne das dieser gefragt wurde. Baudezernent Michael W. gibt auf ZAK-Nachfrage an, dass diese Platzierung nicht mit Absicht des Planungsbüros geschehen sei. Nun soll der Bau um 2,5 Meter nach Süden gerückt werden. Laut Peter S. wird das Gebäude dann direkt auf der Grenze stehen. Sollte er nicht der Baulast zustimmen, dürfe das Gebäude zu seinem Grundstück hin aus Brandschutzgründen keine Fenster und Türen haben. Auch bei anderen Bereichen des neuen Konzepts vermisst Peter S. den Dialog. Doch der Platz gehört Peter S. „Die Stadt kann den Bereich nur überbauen, wenn er ihr gehört oder es einen Widmungsvertrag gibt“, erklärt der Bahnhofseigentümer. Weder das eine noch das andere ist bis jetzt der Fall. Man wird mit Peter S. Gespräche führen müssen sagt Michael W. Wenn alle Stricke reißen, könne man das Konzept jedoch auch ohne den Bahnhofsvorplatz umsetzten. Ein weiterer offener Punkt ist die Finanzierung der Neugestaltung des Stadteingangs Nord. Bisher sei diese noch nicht sicher, sagt der Baudezernent. Neben der Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes ist unter anderem geplant, in den nächsten fünf Jahren auf dem Gelände gegenüber des Gotteshauses der der Baptisten eine Parkgarage und ein Gebäude für Dienstleistungen zu errichten. Auch der Bereich des heutigen Park-and-Ride-Parkplatzes soll umstrukturiert und neu bebaut werden. Ich finde die Ideen gut.

Auf dem berühmten Lochenpass werden die Leitplanken erneuert

Der Zollernalbkreis lässt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf dem Lochenpass zwischen Tieringen und Weilstetten in Abschnitten neue Leitplanken montieren. Die Arbeiten werden vom kommenden Montag den 25.9.17 bis Freitag den 06.10.17. Während dieser Zeit muss die L 440 auf den jeweiligen Montageabschnitten halbseitig gesperrt werden. Falls notwendig, wird eine Verkehrsregelung durch eine Ampel erforderlich. In den Arbeitsabschnitten wird zudem die Geschwindigkeit auf 50 Kilometer pro Stunde beschränkt werden. Die Schutzplanken werden zusätzlich mit einem Unterfahrschutz für Biker ausgestattet. Die bereits vorhandenen Leitplanken werden mit einem zusätzlichen Unterfahrschutz nachgerüstet. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 115 000 €. und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Isabelle S. ist eine ganz besondere Patin

Isabelle S. besucht einmal in der Woche eine Familie aus Eritrea. Die junge Mutter hilft, wo sie kann oder ist einfach nur da.
Zwei Mütter besuchen mit ihren beiden zweijährigen Söhnen einen Spielplatz. Die Kinder toben umher, wollen rutschen und schaukeln. Isabelle S. ist nicht zufällig hier. Sie ist eine ehrenamtliche Patin des Programms Menschen stärken Menschen des Bundesfamilienministeriums, das im Landkreis vom berühmten DRK Zollernalb unterstützt wird. Weil ich mich in der Flüchtlingsarbeit vor Ort engagieren möchte erklärt die 33-Jährige. Eine Sozialarbeiterin aus der Gemeinschaftsunterkunft in der Beckstraße stellte den Kontakt zu der eritreischen Familie her. Ein Glücksfall, denn die Kinder der beiden Frauen sind nahezu gleich alt. Seitdem trifft sich Isabelle S. einmal in der Woche mit der Familie aus Eritrea. Diese wohnt zu dritt in einem Zimmer in der Balinger Gemeinschaftsunterkunft. Die 26-jährige Tgsit ist froh, wenn sie mit ihrem kleinen Jonas raus kommt und Abwechslung hat. Schließlich arbeitet ihr Ehemann den ganzen Tag in einem Sägewerk in Ostdorf. Tgsit ist oft mit ihrem Jonas alleine. Gerade sucht die Familie eine Zwei- bis Dreizimmerwohnung. Bei den Besuchen erfuhr Isabelle S. auch vom Schicksal der Familie. Dieses berührt sie sehr. Das junge Paar floh aus Eritrea, auch weil Tgsit, eine orthodoxe Christin, Gewalt erleiden musste. Nach Stationen in mehreren Ländern und als sie genug Geld zusammen hatten, bezahlten sie bei Schleppern zwei Plätze auf einem Boot. Damals war Tgsit hochschwanger. Auf dem Boot, das für 15 Personen ausgelegt war, wurden 120 Menschen transportiert. Nicht alle kamen lebend an. Tgsit und ihr Ehemann hatten viel Glück. Zwei Monate später kam ihr Sohn Jonas in Heidelberg zur Welt. Die Familie stellte einen Asylantrag. Dieser wurde nun die vergangenen 1,5 Jahre bearbeitet. Im Sommer dann die Nachricht: abgelehnt. Die Familie kann nicht beweisen, dass sie wirklich aus Eritrea kommt. Auch, weil ihr Dialekt typisch für die Grenzregion sein soll. Könnten sie das, hätten sie gute Chance erst einmal in Deutschland bleiben zu können. Gerne würde auch Tgsit hier in Deutschland arbeiten, daher ist sie gerade auf der Suche nach einem Kita-Platz für Jonas. Doch so einfach ist das in Balingen nicht, wenn man kein Auto hat. Das mit dem Deutsch klappt hingegen schon ganz gut, auch dank der wöchentlichen Treffen mit ihrer Patin. Da lernt man die Sprache ganz nebenbei. Paten Bei dem Programm „Menschen stärken Menschen“ werden zurzeit Paten gesucht, die einmal in der Woche ehrenamtlich Deutschunterricht geben können. Dazu braucht es keine extra Ausbildung oder ein Studium, sondern vor allem Zeit. Auch Senioren sind willkommen. Weitere Informationen zu dem Patenprogramm gibt es beim Deutschen Roten Kreuz in Balingen und auf kv-zollern-alb.drk.de. Heute habe ich Isabelle S. und Tgsit gesehen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Felixblog

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Meine Termine vom 16.10.17...
Liebe Leser*innen, Hier sind meine Termine von Morgen...
felixjetter - 15. Okt, 16:50
Michael S. ist neuer...
Der Polizeioberrat Michael S. wurde jetzt zum neuen...
felixjetter - 15. Okt, 16:31
Der HBW hat gestern seinen...
Gestern Abend war ich live beim HBW Spiel gegen den...
felixjetter - 15. Okt, 16:27
Ein 21-Jähriger...
Der 21-Jährige prallte gegen 22.30 Uhr in der...
felixjetter - 13. Okt, 18:20
Ein Rettungswagen wurde...
Ein nicht alltäglicher Unfall hat sich am Gestern...
felixjetter - 13. Okt, 18:17

Suche

 

Status

Online seit 3847 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Okt, 19:27

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Statistik


Zollernalbkreis
Afrika Musik
Aktionen
Aktuell
Alkohol
Alte Autos
andere Orte
Anschläge
Aprilscherze
Arbeit
ARD
Artztbesuche
Asyl
Ausfüge
Ausland
ausstellungen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren