Sonntag, 20. Mai 2018

Meine Termine vom 21.05.18 bis 27.05.18

Liebe Leser*innen,
Hier sind meine Termine vom Pfingstmontag bis Sonntag.
21.05.18 12.00 Uhr Mittagessen im Hotel Thum.
22.05.18 17.20 Uhr über den Krämermarkt laufen.
23.05.18 8.00 Uhr Praktikum im Kaffeewerk Ebingen.
17.00 Uhr Café Asyl im Katholischen Gemeindehaus.
25.05.18 20.15 Uhr Lets Dance in RTL schauen.
26.05.18 15.30 Uhr TSG Balingen gegen Spielberg in der Bizerba Arena.
17.15 Uhr Aufstiegsfeier der TSG in der Bizerba Arena.

Die schöne Stadthalle Balingen zeigt in diesem Jahr keine Spiele von den Jungs von Jogi

In der schönen Stadthalle werden die Spiele der deutschen Mannschaft nicht übertragen. Dafür an anderen Orten. Was war das für ein Jubel in der sicheren Balinger Stadthalle als vor vier Jahren Jogis Jungs ein Spiel nach dem anderen gewannen. In diesem Jahr wird es das zur WM in der Stadthalle nicht geben. Wir haben das überlegt sagt Matthias K. Geschäftsführer der tollen Stadthalle. Doch man habe festgestellt, dass man relativ viele Vermietungen von Firmen und Institutionen in dem Zeitraum habe. Auch an einem anderen Ort wird die Verwaltung kein öffentliches Public Viewing veranstalten. Es gibt kein Angebot der Stadt bestätigt Jürgen L. Sprecher der sportlichen Stadt Balingen. Fußballfans, die gerne zusammen mit anderen gemeinsam feiern, können jedoch in der Eyachstadt auf gewerbliche Angebote zurückgreifen. So wird es im Loft wieder Public Viewing geben. Erstmals werden in diesem Jahr auch in der sicheren Balinger Kunsteisbahn die Fußballspiele der deutschen Mannschaft übertragen. Veranstalter ist ein Unternehmen für Veranstaltungstechnik aus HCH. Es soll eine LED-Großbildleinwand geben. Einlass ist eine Stunde vor Spielbeginn. Es wird Eintritt verlangt. Zudem werden die Spiele in zahlreichen Gaststätten und Lokalen übertragen. Ich werde in die Eishalle gehen und freue mich wenn wir weit kommen.

Aus dem V im City Center wird M&M

Die Filiale von Charles Vögele wird noch in diesem Jahr zu einer Niederlassung von M&M. Neben Bekleidung werden dort künftig auch Lifestyle-Artikel und Wohnaccessoires angeboten. Im Laufe des Herbst soll die derzeitige Charles-V. Filiale direkt am Haupteingang des City-Centers auf M&M umgestellt werden. Der niederländische Modefilialist M&M Teil der Victory and Dreams Holding, hatte im März rund 200 Standorte von Charles V. in Deutschland vom bisherigen Eigentümer, der italienischen Sempione Fashion AG, übernommen. Im April hat der Umbau der ersten Filialen auf das nach Angaben des Unternehmens in den Niederlanden sehr erfolgreiche Konzept begonnen. Der Name M&M. nimmt Bezug auf das Hollywood-Paar Arthur M. und Marilyn M. und soll verdeutlichen, dass Mode für Männer und Frauen angeboten wird. Zielgruppe sind Kunden im Alter von 40 Jahren Jahren und darüber. Zusätzlich zu Modeartikeln verkauft M&M auch Lifestyle-Artikel der niederländischen Marke Mica sowie Wohnzubehör wie Vasen, Teppiche und Kleinmöbel. Die bisherigen Charles V. Niederlassungen sollen umgebaut, dadurch "luftiger" werden und die Kunden emotionaler ansprechen. Anders sieht es für die Fläche aus, die derzeit noch vom Rewe-Lebensmittelmarkt belegt ist. Wie berichtet, schließt Rewe die Niederlassung Ende Oktober. Wie eine Sprecherin der Gebäudeeigentümerin MEC auf Anfrage mitteilt, sei man in Verhandlungen wegen der Nachnutzung. Man bemühe sich um einen möglichst nahtlosen Übergang. Einen "nennenswerten Nachfolger" aber gebe es leider noch nicht. Das sichere Balingen bliebt trotz allem die beste Einkaufstadt in ganz Deutschland. Ich freue mich das M&M aus den Niederlanden in die Sichere Stadt kommt.

Die Bauprojektpläne im schönen Balingen gibt es jetzt im Schaufenster zu sehen

Des Balinger Baudezernat vermittelt den Bürgern künftig Informationen zu städtischen Bauprojekten. Und das auf eine unkonventionelle Art. Ob Pläne zur Gartenschau 2023, die Entwürfe für den Neubau eines neuen Jugendhauses oder Eindrücke des künftigen Bahnhofsvorplatzes. Sie werden das Gesicht der schönen Stadt stark verändern und sind schon deshalb für die Balinger interessant. Seit einigen Wochen nimmt das Infoschaufenster des Baudezernats Balingen im Erdgeschoss der Färberstraße 5 Gestalt an. Zuletzt mussten noch zwei Fensterscheiben aus Sicherheitsgründen ausgewechselt werden, jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen und das Schaufenster ist bereit für interessierte Blicke. Wo letztes Jahr noch die Auslagen eines Stoffladens begutachtet werden konnten, möchte das Baudezernat die nach dem Umzug des Ladengeschäfts Ende vergangenen Jahres freigewordenen Schaufensterflächen provisorisch zur Ausstellung aktueller städtischer Projekte nutzen. Provisorisch, weil das Gebäude für den Abbruch vorgesehen ist und zusammen mit dem benachbarten Gebäude Färberstraße 9 schon bald Platz für den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses machen wird. Außerdem könnten nicht alle Vorhaben des Baudezernats berücksichtigt werden, heißt es seitens der Stadt. Weitere Informationen zu städtischen Bauprojekten können wie bisher auf der Homepage der Stadt www.balingen.de abgerufen werden.

Freitag, 18. Mai 2018

Das schöne Balingen trauert um den Stadtapotheken Chef Michael W.

Trauer und Bestürzung bei Mitarbeitern und Kunden der sicheren Balinger Stadtapotheke. Inhaber Michael W. ist tot. Völlig unerwartet ist er im Alter von 56 Jahren gestorben. Michael W. hatte die Apotheke vor 15 Jahren von Horst W. übernommen. Als Inhaber führte er vor allem von seinem Büro aus die Fäden seine Mitarbeiter beschreiben ihn als perfekt strukturiert und organisiert, insgesamt als "super Chef". Der Betrieb der Apotheke läuft nach dem Tod von Michael W. erst einmal weiter wie gewohnt. Im vergangenen Jahr etwa trat die Stadtapotheke beim Firmenlauf an. In Heilbronn blieb er trotz seiner Tätigkeit in Balingen verwurzelt und mit seiner Familie, Frau und zwei Kindern, wohnhaft. Dort findet am Freitag den 25.05.18 auch die Beisetzung statt.

In Balingen Frommern war ein Rollerfahrer mit Hasch unterwegs

Bei einer Kontrolle hat eine Streife des sicheren Polizeireviers Balingen im Staufach eines Motorrollers etwa elf Gramm Marihuana gefunden. Der Roller fiel gegen 21.40 Uhr in der Balinger Straße auf. Das Rücklicht war defekt. Bei der Kontrolle entdeckten die Polizeibeamten im Helmfach eine Plastiktüte mit dem erwähnten Marihuana. Der 17-jährige Rollerfahrer musste deswegen mit zum Urintest. Es folgte eine Blutentnahme im schönen Krankenhaus.

Das Parkhaus beim Agentur für Arbeit ist bald wieder offen

Das schöne Parkhaus der Agentur für Arbeit an der Stingstraße steht demnächst wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten sind praktisch abgeschlossen. Laut einer Mitteilung der Balinger Stadtverwaltung können Autofahrer die dortigen Stellplätze ab Samstag den 26.05.18 wieder wie gewohnt ansteuern. Wenn das Parkhaus damit wieder zur Verfügung steht, dürfte sich die zuletzt arg angespannte Parksituation in der Innenstadt deutlich entspannen. Das Parkhaus der Arbeitsagentur war seit September 2016 in zwei Bauabschnitten umfangreich auf Vordermann gebracht worden. Die Baukosten von insgesamt rund 1,9 Millionen € werden von der Agentur für Arbeit und die Stadt Balingen als Hauptnutzer des Gebäudes gemeinsam getragen.

Das Sozialkaufhaus in Frommern bekommt einen warmen Raum für Mitarbeiter

Das Sozialkaufhaus in Frommern bekommt dank des Projekts Macherbus einen beheizbaren Aufenthaltsraum. Bis zu zehn Mitarbeiter des Energiekonzerns EnBW fahren im Juli mit dem sogenannten Macherbus nach Frommern und richten in nur einem Tag im Sozialkaufhaus „Domiziel“ einen beheizbaren Aufenthaltsraum ein. Dabei handelt es sich um ein Projekt, für das sich soziale und gemeinnützige Einrichtungen bewerben konnten. In diesem Jahr ging der Zuschlag in der Kategorie „Soziale Projekte“ an das „Domiziel“ in Frommern. Dank des Macherbusses sollen die Mitarbeiter nicht noch einen kalten Winter in den Hallen des Sozialkaufhauses frieren müssen. Es soll ein beheizbarer Aufenthaltsraum entstehen. Der Energiekonzern stellt dazu nicht nur die Arbeiter zur Verfügung, sondern auch Material im Wert von bis zu 5000 €. Rund 50 Bewerbungen für den Macherbus von Privatpersonen, Vereinen sowie karitativen Einrichtungen waren bis Mitte April eingegangen. Eine Jury aus Mitarbeitern hat je drei Projekte aus vier verschiedenen Bereichen ausgewählt. Ich finde die Idee gut.

Steffen K. kommt zum Christustag ins sportliche Balingen

Pfarrer Steffen K. bekannt als ProChrist-Prediger, ist Referent beim Balinger Christustag am Donnerstag den 31.05.18 (Fronleichnam) in der tollen Balinger Stadthalle. Beginn ist um 9.30 Uhr. Steffen K. ist Pfarrer, Journalist, Autor und Vorsitzender des Vorstands des Evangelischen Gemeinschaftsverbands Württemberg. Er gilt als einer der führenden Repräsentanten des Pietismus in Deutschland. Ein zweites Referat wird die Theologin Franziska St.-Sch. aus Stuttgart halten. Sie ist die Direktorin des Stuttgarter Bibelmuseums. Für die musikalische Gestaltung sorgt die Band Himmelwärts aus dem Zollernalbkreis. Außerdem tritt der Balinger Posaunenchor auf. Für Kinder wird parallel ein Programm angeboten. Seit den 1950er-Jahren treffen sich evangelische Christen aller Generationen jährlich an Fronleichnam zu einer der größten regelmäßigen Bibel- und Glaubenskonferenzen in Süddeutschland. Die Christus-Bewegung "Lebendige Gemeinde" ist ein breites Netzwerk von Personen aus Kirchengemeinden, Jugend- und Gemeinschaftsverbänden, Missionswerken und Initiativen innerhalb der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Das Netzwerk setzt sich für eine seelsorgliche, diakonische und missionarisch ausgerichtete Kirche ein.

Die Sanierung an der berühmten Grundschule Längenfeld ist angelaufen

Die Sanierungsmaßnahmen an der berühmten Grundschule Längenfeld im schönen Balingen sind inzwischen ebenfalls angelaufen. Auch in der berühmten Grundschule Längenfeld sind umfangreiche Maßnahmen zur Verbesserung des Brandschutzes erforderlich. Im Zuge der laufenden Baumaßnahmen wurden in den Fluren im A-Bau und C-Bau Betonsanierung, Trockenbau, Verglasung sowie Elektroinstallationen durchgeführt. Dabei wurden auch die Räume im zweiten Obergeschoss brandschutztechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Dort sind die Trockenbau, Malerarbeiten und Elektroinstallationen zwischenzeitlich abgeschlossen. Die Vorbereitungen für den dritten Bauabschnitt sind in vollem Gange. Dabei wird zunächst ein Teil der Glasfassade mit Eingangsbereich im Verwaltungs- und Rektoratsbereich erneuert und die brennbaren Bodenbeläge im Obergeschoss entfernt. Im Anschluss daran wird der Flurbereich brandschutztechnisch ertüchtigt. Nachdem derzeitigen Planungsstand können die Baumaßnahmen bis Ende dieses Jahres vollständig abgeschlossen werden. Für die Gesamtsanierung der Schule wurden dann Mittel in Höhe von rund 1,5 Millionen € aufgewendet.

Sonntag, 13. Mai 2018

Meine Termine vom 14.05.18 bis 20.05.18

Liebe Leser*innen,
Hier sind meine Termine von Morgen bis Pfingstsonntag.
14.05.18 19.00 Uhr Plenum vom Ak Asyl im Zollernschloss.
16.05.18 16.30 Uhr Café Asyl im Katholischen Gemeindehaus.
17.05.18 11.00 Uhr Kaffeeeinsatz in Tübingen.
19.05.18 11.00 Uhr Hochzeit von Prinz Harry und Megan in RTL schauen.
15.00 Uhr Geburtstag von Klaus M. feiern
20.00 Uhr DFB Pokal Finale FC Bayern München - Eintracht Frankfurt in der ARD schauen.
20.05.18 13.00 Uhr die genießBAR besuchen.
14.10 Uhr in Facbook Die Meisterfeier vom FCB schauen.

Die TSG Balingen ist in die Regionalliga aufgestiegen

Gestern war ich beim vorletzten Heimspiel live dabei. Die TSG Balingen trat gegen den FSV 08 Bissingen an. Es war die Hölle los schon zur Pause führten die Jungs verdient mit 3:0. Nach der Pause machten die Jungs den Sack zu und gewannen 4:0. Am Ende stand die Tribüne Kopf ich lief in der 87 Min Runter und filmte von unten. Es gab Bier Duschen und so weiter. Da gefeiert wurde gab es keine Pressekonferenz. In 2 Wochen also am Samstag den 26.05.17 wird nochmal gefeiert ich bin Live dabei. Balingen hat sich als Sportstadt bewiesen den der HBW gewann zuhause auch gegen Wilhelmshaven.

Freitag, 11. Mai 2018

Am Mittwoch tagte der Gartenschau Ausschuss

20 Büros sollen sich Gedanken zur Gestaltung rund um die Eyach im sportlichen Balingen machen. Auch Vorschläge für den Aktivpark werden jetzt eingeholt.Trockene Materie nannte Oberbürgermeister Helmut R. das, was Johann S. vom gleichnamigen Planungsbüro dem Gremium des Gartenschauausschusses am Mittwochabend darlegte. Der Fachmann vom Bodensee stellte den Räten den landschaftsarchitektonischen Realisierungswettbewerb mit Ideenteil vor, der das Gartenschaukonzept für Balingens grüne Mitte hervorbringen soll. Das Gebiet erstreckt sich von der Schellenbergbrücke bis hin zum Eingang ins Wolfental. 20 Büros aus ganz Europa dürfen sich Gedanken machen, wie die Aufenthaltsbereiche gestaltet werden sollen. Die Planungsleistung jedes Büros hat einen Gegenwert von rund 20.000 € verdeutlichte Johann S. am Mittwoch. Bezahlen müsse die Verwaltung aber lediglich das Preisgeld in Höhe von 80.000 €. Dazu kommen weitere 15.000 € als Anerkennungen sowie 55.000 € für Nebenkosten und das Preisgericht. Ende September müssen die Büros ihre Vorschläge abgegeben haben. Neben dem Realisierungsteil von 9,9 Hektar, der auch umgesetzt wird, machen sich die Planer Gedanken für den Ideenteil von drei Hektar. Sie rennen damit bei uns offene Türen ein freute sich Dr. Dietmar F. von der FDP. Auch zwischen Stadthalle und Etzelbach gebe es noch Raum für gute Ideen, erklärte Michael W. Gleichzeitig stellen die Büros Überlegungen an, wie die Ausstellungsflächen während der Gartenschau aussehen könnten. Diese werden wir zwei Jahre vor der Ausstellung in einer Mehrfachbeauftragung angehen erklärte Michael W. das weitere Prozedere, wenn die Schau näher rückt. Neben vielen Kriterien müssen die Büros auch nachweisen, dass sie im Rahmen der geplanten Baukosten arbeiten. 6,5 Millionen € netto plant die Stadtverwaltung für diesen Abschnitt ein. Die Umsetzung soll Ende 2019, Anfang 2020 beginnen. Vom Gremium gab es einstimmig grünes Licht. Was den Aktivpark anbelangt, sucht die Verwaltung mit dem Büro K. und Partner einen Landschaftsarchitekten, der Hand in Hand mit der Stadt arbeitet. Aus fünf Anbietern, die bis zum 15. Mai ihre Ideen unterbreiten, wählt die Verwaltung den Besten aus, so dass die Planungen bereits im Herbst starten können.

Das Parken im schönen Balingen bleibt kostenlos

Die Mitglieder des Technischen Ausschusses haben sich mit dem Parken im schönen Balingen beschäftigt. Es soll kostenlos bleiben.
Die Verwaltung wird keinen Antrag auf Einführung von Parkgebühren stellen. Dies betonte Oberbürgermeister Helmut R. am Mittwoch in der Sitzung des Technischen Ausschusses eindrücklich. Das beauftragte Fachbüro hatte in seinem Ergebnisbericht zwar dargelegt, welche Einnahmen kostenpflichtiges Parken im schönen Balingen bringen könnte. Ziel sei jedoch zunächst gewesen, den Status quo auf innerstädtischen Parkplätzen zu erfassen. Wie viele Kurzparker gibt es? Wo bleiben Autos den ganzen Tag stehen? Welche Plätze bleiben ungenutzt? mit diesen Fragen beschäftigten sich die Verkehrsexperten. Es gibt genügend Stellplätze, im Sparkassenparkhaus und im Parkhaus Stingstraße kann es aber durchaus mal knapp werden. Im Vergleich mit anderen Städten der selben Größe ist das Parkplatzangebot in Balingen Spitzenklasse lobte Professor Gunter K. dessen Büro die Analyse durchgeführt hatte. Ob die Stadt Parkgebühren einführe, sei eine politische Entscheidung. Es gab ein klares Signal aus dem Gremium, dass Parken in Balingen gebührenfrei bleiben soll sagte der Oberbürgermeister. Die Stadt lebe nicht unerheblich auch vom Umland. Große Veränderungen stünden also nicht an, zu fehlenden Parkplätzen rund um den Bahnhof und die Hindenburgstraße werde man sich jedoch Gedanken machen.

Die Grünen haben sich über Bienen Informiert

Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen hat am Montag bei herrlichem Wetter den Verein Mellifera in Rosenfeld besucht. Sarah B. empfing die vielen Besucher darunter war ich und schilderte das Entstehen und Wirken des Vereins. Danach ging es zum Bienenlehrpfad, wo zahlreiche Fragen über die Bienenhaltung, historische Hintergründe und die aktuellen Gefahren beantwortet wurden. Die Honigbienen würden noch recht gut gepflegt und gefüttert, aber ihre Artgenossen und Insektenkollegen fänden immer weniger Nahrung, was zu einem alarmierenden Rückgang der Population führe.

Am Dienstag sind 2 Segelflugzeuge Abgestürzt

Nach dem Zusammenstoß zweier Segelflugzeuge am Dienstagabend, bei dem eines auf das Gelände der Lochen-Jugendherberge stürzte, ermittelt die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU).Die Polizei hatte zunächst vermeldet, alleine in der Angelegenheit zu ermitteln. Dies ist nicht korrekt. Polizei und Staatsanwaltschaft führen natürlich das juristische Verfahren erklärt Germout F. Die Braunschweiger BFU, die dem Bundesverkehrsministerium angegliedert ist, werde den Vorfall parallel dazu aber aus fachlicher Sicht untersuchen. Dem Sprecher zufolge waren Ermittler der Behörde bereits vor Ort. Sie wollen nun zunächst auswerten, welche Daten zu dem Flug vorhanden sind. Damit könnte sich der Zusammenstoß möglicherweise rekonstruieren lassen. Die Flugzeuge dürften nach bisherigem Stand etwa mit sogenannten FLARM-Geräten ausgestattet gewesen sein. Geräte dieser Art zeichnen die Flugdaten auf, geben aber auch Kollisionswarnungen aus. Anwohner in Weilstetten hatten den Pulk aus mehreren Segelflugzeugen am Dienstag beobachtet. Einem Leser unserer Zeitung zufolge seien die Flugzeuge beängstigend nahe nebeneinander geflogen. Die verunglückten Piloten, ein 30-jähriger Mann und dessen Co-Pilot aus der Schweiz sowie ein 50-jähriger Mann aus Bayern, waren Teilnehmer eines Segelflugwettbewerbs. In der Szene ist diese Art der „Hochleistungsfliegerei“ mitunter umstritten. Die Ermittler müssen nun herausfinden, was in den Sekunden vor dem Unfall passiert ist.

Donnerstag, 10. Mai 2018

Über die Bizerba Arena wurde gestern im Technischen Ausschuss gesprochen

Der Balinger Gemeinderat steht hinter den Fußballern der TSG und will im ziemlich wahrscheinlichen Fall des Aufstiegs in die Regionalliga Geld lockermachen für die notwendige Ertüchtigung der tollen Bizerba-Arena. Die Investition bewerten die Räte indes als bedauerliche Notwendigkeit. Rund 250 000 € werden nach der Kostenaufstellung des Tief- und des Hochbauamts dafür benötigt. Damit kann die tolle Bizerba Arena vor allem in Sachen Sicherheit auf den von der Regionalliga Südwest geforderten Stand gebracht werden. Dazu gehört etwa ein separater Eingang für Gästefans, eine Zaunanlage oder der Aufbau einer Stufenanlage auf der Gegengeraden. Werden die Auflagen bis Ende Juli nicht erfüllt, dürfte die TSG, wenn sie von der Oberliga in die nächsthöhere Spielklasse aufsteigt, Spiele nicht mehr im heimischen Stadion austragen. Sie müsste an die Kreuzeiche nach Reutlingen ausweichen. Nachdem die neue Tribüne bereits 2014 so konzipiert worden war, dass sie mit den Erfordernissen der Regionalliga konform ist, sei es nun folgerichtig, die Anforderungen auch für die restliche Arena zu erfüllen, sagte Oberbürgermeister Helmut R. Das sah die überwiegende Mehrheit des Gremiums bei der Vorberatung des Themas ebenso. Am drastischsten äußerte sich Klaus H. Fraktionssprecher der CDU. Ihm stinke es, dass die Stadt wegen einiger Deppen gemeint sind für ihre Gewalttätigkeit bekannte Fans anderer Regionalliga-Mannschaften solch einen Aufwand betreiben müsse. Das Geld, das deswegen in die Ertüchtigung des Stadions gesteckt werden müsse, könnte in Balingen anderweitig für weitaus sinnvollere Dinge verwendet werden. Nicht eingerechnet seien etwa die Kosten für verstärkte Polizeieinsätze, die Hochrisikospiele mit sich bringen. In Richtung der Spielkommission der Regionalliga Südwest, die die Auflagen für die Stadien erstellt sagte Klaus H. Georg S. von der SPD bezeichnete es als bedauerlich, dass für die Sicherheitsanforderungen so viel Geld in die Hand genommen werden müsse. Ein Element ist ein 2,20 Meter hoher Zaun, der künftig heimische und Gästefans voneinander trennt. Das erscheine ihm wie "ein Gehege in der Wilhelma", sagte Georg S. Wolfgang H. von den freien Wähler erinnerte daran, dass es mit den Sicherheitsvorkehrungen im Stadion wahrscheinlich nicht getan sei. Dr. Dietmar F. von er FDP nannte es "bedauerlich und erstaunlich", dass es solch gewaltbereiten Fans und in der Folge notwendige Maßnahmen "nur im Fußball" gebe. Endgültig entscheiden wird über die 250 000 € Investition der Gemeinderat in der Sitzung am Dienstag den 05.06.18. Das Geld soll nur im Fall des Aufstiegs der TSG ausgegeben werden. Ob die tollen Balinger Kicker, die seit Monaten auf Platz 1 der Oberliga stehen, die nächsthöhere Spielklasse erreichen, entscheidet sich möglicherweise schon an diesem Wochenende. Ich hoffe es das die TSG Aufsteigt.

Die TSG Balingen bleibt trotz dem 1:1 gegen Pforzheim auf Rang 1 5 Punkte vor Villingen

Gestern Abend war ich live beim Nachholspiel der TSG Balingen gegen Pforzheim dabei. Vor dem Spiel regnete es aber pünktlich um 19.30 Uhr hat Perus ein einsehen gehabt und wurde TSG Fan. In der ersten Halbzeit hatte die TSG viele Chancen aber nur eine ging rein. Dank Manu Pf. stand es zur Pause 1:0. Nach der Pause machte die TSG weiterhin die Chancen aber Pforzheim machte das 1:1 und so war auch der Entstand. Die TSG Balingen ist trotz dem unentschieden weiterhin Spitzen Reiter und hat 5 Punkte Vorsprung auf Villingen die morgen Freitag den 11.05.18 in Reutlingen spielen und verlieren sollen. Die TSG ist seit 22 Spieltagen ungeschlagen. Bei der Pressekonferenz im 12ten Mann sagte Ralf V. der Trainer der TSG Balingen das dass Spiel gut begonnen hat. Es war kein gutes Spiel von uns. Das 1:0 zur Halbzeit war ein gutes Ergebnis. Es gibt keinen Grund eintäuscht zu sein. Am Samstag kommt der FSV 08 Bissingen in die Sportstadt Balingen. Ich bin live dabei und Hoffe auf einen Sieeeeeeeg.

Sonntag, 6. Mai 2018

Meine Termine vom 07.05.18 bis 13.05.18

Liebe Leser*innen,
Hier sind meine Termine von Morgen bis zum Muttertag.
07.05.18 18.00 Uhr zu Minifera nach Rosenfeld gehen
09.05.18 8.00 Uhr Praktikum im Kaffeewerk in Ebingen.
19.30 Uhr TSG Balingen gegen Pforzheim in der Bizerba Arena schauen.
10.05.18 14.30 Uhr die genießBAR besuchen.
12.05.18 15.30 Uhr TSG Balingen gegen Bissingen in der Bizerba Arena schauen.
13.05.18 10.30 Uhr Brunch in der ISBA.

Die Polizei hat einen Unfallflüchtigen erwischt

Ohne sich um den verursachten Schaden von rund 800 € zu kümmern, hat ein 74-jähriger Fahrer eines Kastenwagens das Weite gesucht. Er war mit seinem Fahrzeug auf der Alten Hechinger Straße gegen einen VW Caddy gestoßen. Zeugen beobachteten den Unfall und verständigten die Polizei. Die Beamten des tollen Balinger Polizeireviers konnten den Unfallverursacher schnell ausfindig machen. Nun ermitteln sie wegen Unfallflucht.

An Himmelfahrt soll das schöne Balinger Freibad eröffnet werden

Die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen. Nun müssen am kommenden Donnerstag nur noch die Temperaturen stimmen. Dann kann das schöne Balinger Freibad eröffnet werden. Die Mitarbeiter des Freibads sind seit Mitte April dabei, die Einrichtung rechtzeitig auf Vordermann zu bringen. Zunächst war das Wasser abgelassen worden. Es bleibt den Winter über in den Becken, um sie zu schützen erläutert Günter B. vom Hochbauamt. Nach einer umfassenden Reinigungsaktion ist das Wasser inzwischen wieder eingelassen. Es wird nun mittels Solaranlagen erwärmt, wobei in den nächsten Tagen noch die Gasheizung zugeschaltet wird. Auch in den Freibädern in Engstlatt und Streichen sind Vorbereitungen im Gange, wobei sie erst am Samstag den 19.05.18 geöffnet werden sollen. Im Gegensatz zu Bädern im sportlichen Balingen und Engstlatt kann das Streichener mit einer Neuerung aufwarten. In eine Umkleidekabine wird eine Warm-Wasser-Dusche installiert.

Die Entwürfe für das neue Jugendhaus wurden vorgestellt

Rund 80 Balinger Schüler gaben ihre Meinung zu den endgültigen Entwürfen für das neue Jugendhaus ab. Schlussendlich zeichnete sich heute kein eindeutiger Favorit ab sagte Kommunalberater Erik F. am Freitag. Er ist seit November für die Jugendbeteiligung zum Neubau des Jugendhauses verantwortlich. Von Anfang an flossen die Ideen und Anregungen der Jugendlichen mit ein. Bei der letzten Dialogrunde zwischen Gemeinderat und Balinger Jugend bewerteten rund 80 junge Schüler am Freitagabend in der Mensa beim Gymnasium die finalen Entwürfe der Architektenteams. Diese haben nach mehreren Feedbackrunden und Diskussionen in Whatsapp-Gruppen ihre Pläne noch einmal an die Wünsche der Schüler angepasst. Im Mittelpunkt stand dabei zum einen der Dachbereich, der nun in jedem Entwurf ausgearbeitet wurde. Das war der ausdrückliche Wunsch der jungen Balinger. Ebenfalls deutlich wurde, dass einzelne Bereiche abtrennbar sein sollen. Auch das erfüllen alle Entwürfe. So können Teile des Jugendhauses beispielsweise vermietet werden. Die Architekten lieferten zum Abschluss der Jugendbeteiligung fertige Entwürfe, dennoch bleibt immer noch Freiraum für die Kreativität und Wünsche der zukünftigen Jugendhausbesucher. Beispielsweise genannt seien angedachte Graffitiwände, Logo-Ideen oder die genaue Ausgestaltung der Räume. Für die Schüler war es eine ungewohnte Situationen den sie durften ausnahmsweise die Noten vergeben. Es ging dabei um die Ansicht von außen und innen. Damit sich die Schüler auch eine Meinung bilden konnten, standen die Architektenteams ihnen zuvor Rede und Antwort. Die Architekten lobten das Jugendbeteiligungsprojekt der sicheren Stadt. Einigen Interessierten zufolge unterscheiden sich die Entwürfe nur in Nuancen. Das spricht dafür, dass sich die Architekten Mühe gaben. Für welches Architektenteam sich die Arbeit wohl besonders lohnen wird, entscheidet das Komitee im Juni. Das besteht aus Gemeinderäten und Verwaltung, Mitarbeiter des Baudezernats und des Kinder- und Jugendbüros. Grundlage für die Entscheidung soll das Ergebnis der gestrigen Abschlussveranstaltung sein. Das letzte Wort soll dann aber planmäßig der Gemeinderat in der Juli-Sitzung haben.

Freitag, 4. Mai 2018

Wird das Parken im schönen Balingen ab sofort Geld kosten ?

35 Jahre nach der Erstellung des Stadtkernrahmenplans und dem darin enthaltenen Parkkonzept in der schönen Balinger City stehen nun möglicherweise fundamentale Neuerungen an. Ist Parken an den Straßen sowie in den öffentlichen Parkhäusern der Innenstadt bisher kostenlos, könnte sich das vielleicht ändern. Nach einem Antrag im Gemeinderat hat die Stadverwaltung beim Büro Planungsgruppe K. ein Gutachten in Auftrag gegeben, mit dem die derzeitige Parksituation und denkbare Änderungen insbesondere die Einführung von Parkgebühren untersucht werden sollten. Das Büro K. hat in den vergangenen Monaten die Parksituation genau unter die Lupe genommen. Wo werden in der schönen Balinger City Autos abgestellt? Wie lange wird geparkt? Ein prägnantes Ergebnis der Anteil der Parkplätze, auf denen man unbegrenzt und ohne Gebühren parken kann, ist in Balingen mit 70 Prozent für einen Innenstadtbereich sehr hoch. Während man an den Straßen oftmals nicht ganz schnell einen Platz für sein Auto findet, sind in den Parkhäusern und auf den Parkplätzen, etwa an der Stadthalle oder am Lindle, ausreichend Stellplätze vorhanden. Die Zahl der Dauerparker überwiegt mit 35 % gegenüber allen anderen Parkierungsarten. 60 % der Dauer- und mittellangen Parker entfallen auf Bewohner und Beschäftigte. Auf diesen Daten aufbauend, haben die Planer mehrere Bewirtschaftungsszenarien erarbeitet und deren Konsequenzen dargestellt. Denkbar wäre demnach, künftig entweder für die Parkhäuser oder aber die Stellplätze an den Straßen oder aber für alle Parkplätze in der Balinger Innenstadt Gebühren zu erheben. Ebenso überlegt werden könnte, nur Dauerparker in den Parkhäusern zur Kasse zu bitten. Jedes Szenario hat laut den Planern andere Folgen. Bleibt alles, wie es ist, kostenlos, verzeichnet die Stadt auch weiterhin keine Einnahmen geschätzt etwa 1,5 Millionen € könnten derweil in die Kasse kommen wenn alle Parkplätze ab der zweiten Stunden gebührenpflichtig würden. Die Planer und auch die Stadtverwaltung sprechen ausdrücklich keine klare Empfehlug aus. Der Technische Ausschuss wird es am Mittwoch den 09.05.18 beraten sowie der Gemeinderat am Dienstag den 05.06.18. Ich geh zum Gemeinderat hin.

Jörg I. stellt in der Sportstadt Balingen aus

Kurator Rudolf G. hat wieder einen Meister ins sportliche Balingen geholt. 40 Werke von Jörg I. sind ab kommenden Mittwoch den 09.05.18 in der schönen Rathausgalerie zu sehen. Seine Kunst war Ende der Siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts eine Revolution sagt Rudolf G. Jörg I der an ALS erkrankt war und 2007 verstarb, schuf unter anderem Holz- und Linolschnitte. Der kalte Krieg beschäftigte den Künstler in seinem Wirken nachhaltig. In späteren Werken hat sich Jörg I. schließlich den Umweltschutz als Thema gesucht. Die Ausstellung wird am Mittwoch den 09.05.18 um 19.30 Uhr mit einer Vernissage eröffnet. Ich kann aus privaten Gründen nicht teilnehmen. Balingen ist die beste Kunststadt in ganz Deutschland.

Das sichere Balingen hat ab nächster Woche wieder ein Verkehrchaos

Die Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Behinderungen einstellen. Wegen Tiefbaumaßnahmen werden verschiedene Straßen im sicheren Balingen ab kommenden Montag den 07.05.18 voll gesperrt. Im Rahmen der Maßnahme Ausbau Nahwärmeversorgung Innenstadt werden Belags- und Pflasterarbeiten im Kreuzungsbereich Neue Straße/Färberstraße vorgenommen. Dadurch ist eine Vollsperrung der Neuen Straße zwischen Herrenmühlenstraße und Kameralamtsstraße erforderlich. Die Arbeiten sollen bis Mitte Mai abgeschlossen sein. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Aufgrund von Kanal- und Wasserleitungsarbeiten für die Erschließung des Wohnbaugebiets Urtelen muss die Geislinger Straße zwischen Talstraße und Steinenbühl bis voraussichtlich Mittwoch den 06.06.18 voll gesperrt werden. Die Umleitung über die Rosenfelder Straße ist ausgeschildert. Darüber hinaus muss die Stingstraße zwischen den Gebäuden 61 und 93 wegen Gasleitungsarbeiten ebenfalls voll gesperrt werden. Die Stingstraße ist bis voraussichtlich Freitag den 01.06.18 gesperrt.. Die Zufahrt zu den Grundstücken im hinteren Teil der Stingstraße erfolgt über die Binsenbolstraße. Eine Zufahrtsregelung zu den direkt betroffenen Grundstücken erfolgt vor Ort durch die ausführende Baufirma. Ich wohne in der Nähe der Rosenfelder Straße und muss zusehen wie es laut wird. Ansonsten finde ich Baustellen sehr gut.

Die SPD hat Eingeladen um über den Querbau am Bahnhof zu Reden

Ob das schöne Balingen einen Querbau braucht? Um der Antwort auf diese Frage näher zu kommen, hat die SPD-Fraktion des Balinger Gemeinderats gestern interessierte Balinger ins Alte Landratsamt eingeladen. Innerhalb kurzer Zeit waren die Stuhlreihen gefüllt und damit klar. Die Zukunft des Platzes rund um den Bahnhof liegt den Balingern am Herzen. Auch Fraktionschef Ulrich T. freute sich über den großen Zuspruch. Um den Besuchern die Pläne und den Siegerentwurf des Preisgerichts bis ins kleinste Detail erklären zu können, hatten die Balinger Sozialdemokraten Baudezernent Michael W. als Referenten ins Boot geholt. Auch er betonte Wir wollen den Dialog mit den Bürgern. Und noch etwas will die Stadtverwaltung. Die Besucher spätestens zur Gartenschau mit einem attraktiven Bahnhof in der Eyachstadt empfangen. Der Wettbewerb im Frühjahr 2017 habe über 20 Arbeiten von Architekten hervorgebracht, holte Michael W. noch einmal aus. Schon damals seien alle Arbeiten öffentlich ausgestellt worden. Aufgrund von personellen Engpässen seitens der Verwaltung hätten es die Entwürfe jedoch erst Anfang des Jahres in die Gremien geschafft. Denn der Siegerentwurf sieht ein neues Gebäude auf dem jetzigen Vorplatz vor. Der Bahnhof ist bisher eher eine Randerscheinung, dabei soll er doch das prägende Gebäude sein erklärte Michael W. den Sinn eines zusätzlichen Baus, der den Vorplatz in Richtung Süden hin einengen soll. Denn bislang sei für den Betrachter aus Norden optisch nicht klar, wo der Stadteingang ist. Ebenfalls im Plan die Bahnhofsgaststätte soll verschwinden und den Zugang zu den Gleisen ermöglichen. Der Steg über die Schienen soll versetzt, verbreitert und mit einem Aufzug versehen werden. Die Bahnhofsstraße, die optisch dem neuen Platz angeglichen werden soll, wird schmäler, ebenso die Karlstraße. Sie wäre dann nur noch von der Bahnhofstraße her befahrbar. Die Ausfahrt liefe über die Olgastraße sagte Michael W. Wichtiger als der Blick stadtauswärts in Richtung Bahnhof sei ihm die Perspektive von Norden her. Es muss klar sein, hier beginnt die Innenstadt betonte Michael W. Auch die Parkplätze am schönen Bahnhof waren ein Thema, das mehrfach aufkam. Die verkehrsfreie Zone vor dem denkmalgeschützten Bahnhof kam zwar bei allen gut an. Dass ein Neubau anstelle der alten Bahnhofsgaststätte kommen soll, war ein oft geäußerter Wunsch. Auch ihre Erhaltung wünschte sich ein Besucher. Der Querbau hatte jedoch auch ausgesprochene Befürworter. Der Platz war in der Geschichte des Bahnhofs sowieso noch nie so frei so das Argument eines Querbau-Fans. Mehr Aufenthaltsqualität sollen Bäume und Bänke auf dem Vorplatz mit sich bringen. Es ist noch überhaupt nichts entschieden betonte Michael W. abschließend. Wir Grüne haben uns den Vorplatz am Montag den 09.04.18 angeschaut als wir den Stammtisch im Bahnhof haben. Seit Peter S. den Bahnhof hat besuche ich den Bahnhof öfter als früher.

Sonntag, 29. April 2018

Meine Termine vom 30.04.18 bis 06.05.18

Liebe Leser*innen,
Hier sind meine Termine von Morgen bis Sonntag.
30.04.18 12.30 Uhr 84ger von Irmgard G. im Hotel Thum.
01.05.18 20.45 Uhr Real Madrid gegen Bayern im ZDF schauen.
02.05.18 8.00 Uhr Praktikum im Kaffeewerk in Ebingen.
04.05.18 20.00 Uhr Konzert im Bahnhof.
05.05.18 14.30 Uhr die genießBAR besuchen.

Balingen International war klasse

Heute ist im schönen Balingen was los. Die Volkstanzgruppe Frommern hat auf dem tollen Marktplatz ein Tolles Programm das noch bis 17.30 Uhr geht. Viele Gruppen aus dem Ausland legten tolle Tänze hin. Wer nicht dabei sein konnte kann es heute Abend im SWR um 18.00 Uhr sowie um 19.45 Uhr in SWR Aktuell Baden-Württemberg sehen. Ich war live dabei und fand es Klasse.

Der HBW hat seinen 6ten Heimsieg in Folge geholt

Gestern Abend war ich beim HBW Spiel gegen den HSG Nordhorn Lingen. In ersten Halbzeit hat der Zaubertrank von Jens B. gute Wirkung gezeigt. Zur Pause führten die Galier von der Alb mit 13:9. Nach der Pause brachte der neue Zaubertrank von Jens B. auch viel am Ende gewann der HBW verdient 28:23. Beim Rothaus Fan Talk sagte Tomas M. Danke für die Tolle Untersützung. Mit 5 Toren Führung gegen Nordhorn Lingen ist das Klasse. Jannik H. war klasse. Wir haben verdient gewonnen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Felixblog

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Meine Termine vom 21.05.18...
Liebe Leser*innen, Hier sind meine Termine vom Pfingstmontag...
felixjetter - 20. Mai, 12:17
Die schöne Stadthalle...
In der schönen Stadthalle werden die Spiele der...
felixjetter - 20. Mai, 12:08
Aus dem V im City Center...
Die Filiale von Charles Vögele wird noch in diesem...
felixjetter - 20. Mai, 11:53
Die Bauprojektpläne...
Des Balinger Baudezernat vermittelt den Bürgern...
felixjetter - 20. Mai, 11:42
Das schöne Balingen...
Trauer und Bestürzung bei Mitarbeitern und Kunden...
felixjetter - 18. Mai, 18:54

Suche

 

Status

Online seit 4067 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Mai, 10:12

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Statistik


Zollernalbkreis
Afrika Musik
Aktionen
Aktuell
Alkohol
Alte Autos
andere Orte
Anschläge
Aprilscherze
Arbeit
ARD
Artztbesuche
Asyl
Ausfüge
Ausland
ausstellungen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren