Soziales Kaufhaus

Freitag, 18. Mai 2018

Das Sozialkaufhaus in Frommern bekommt einen warmen Raum für Mitarbeiter

Das Sozialkaufhaus in Frommern bekommt dank des Projekts Macherbus einen beheizbaren Aufenthaltsraum. Bis zu zehn Mitarbeiter des Energiekonzerns EnBW fahren im Juli mit dem sogenannten Macherbus nach Frommern und richten in nur einem Tag im Sozialkaufhaus „Domiziel“ einen beheizbaren Aufenthaltsraum ein. Dabei handelt es sich um ein Projekt, für das sich soziale und gemeinnützige Einrichtungen bewerben konnten. In diesem Jahr ging der Zuschlag in der Kategorie „Soziale Projekte“ an das „Domiziel“ in Frommern. Dank des Macherbusses sollen die Mitarbeiter nicht noch einen kalten Winter in den Hallen des Sozialkaufhauses frieren müssen. Es soll ein beheizbarer Aufenthaltsraum entstehen. Der Energiekonzern stellt dazu nicht nur die Arbeiter zur Verfügung, sondern auch Material im Wert von bis zu 5000 €. Rund 50 Bewerbungen für den Macherbus von Privatpersonen, Vereinen sowie karitativen Einrichtungen waren bis Mitte April eingegangen. Eine Jury aus Mitarbeitern hat je drei Projekte aus vier verschiedenen Bereichen ausgewählt. Ich finde die Idee gut.

Freitag, 27. April 2018

Das Soziale Kaufhaus sieht nach 100 Tagen Bilanz

Auf arbeitsreiche erste 100 Tage blicken die Ehrenamtlichen des Sozialkaufhauses Domiziel Zollernalb mit Sitz in Frommern zurück. Ganz offensichtlich, so die Bilanz, habe man mit dem neuen Angebot eine bis dato bestehende Lücke gefüllt. Mehr als 800 Spender haben der Einrichtung seit dem Start im Januar Möbel zur Verfügung gestellt. 300 Kunden konnten bislang kostengünstig Einrichtungsgegenstände erwerben. Die Kunden stammen aus dem Zollernalbkreis sie müssen ihre Bedürftigkeit vor ihrem Einkauf auf unterschiedliche Art nachweisen, etwa durch den Tafel-Ausweis oder den Wohngeldbescheid. Selbst die geringen Preise für eine Sitzgruppe oder einen Tisch und vier Stühle bedeuten bei dem knappen Budget vieler Kunden eine große Investition. Aus diesem Grund werden nur zeitgemäße und sehr gut erhaltene Möbelstücke angenommen und nachgefragt. Vor der Abholung werden die Möbelstücke begutachtet. Damit wird geprüft, ob sie für den Verkauf im Domiziel überhaupt in Frage kommen. In Frommern werden die Möbel dann für den Verkauf vorbereitet. Kunden sind angehalten, die Abholung und den Aufbau der Möbel selbst zu organisieren. In Ausnahmefällen liefern die Helfer gegen eine geringe Gebühr auch aus. Alle Ehrenamtlichen, die im Domiziel-Team tätig sind, tun dies in ihrer Freizeit und unentgeltlich. Die Erlöse aus dem Verkauf decken die laufenden Kosten des Sozialkaufhauses nicht. Für die wenn auch geringe Miete und den Unterhalt des Transporters ist die Einrichtung auf Spenden angewiesen. Durch die sichere Stadt Balingen wurde unlängst eine einmalige Unterstützung in Höhe von 2500 € für zukünftige Investitionen in Aussicht gestellt. Neben Spenden würde sich das Domiziel-Team auch über neue Helfer freuen.

Freitag, 16. März 2018

Die Stiftung Mensch hat 20.000 € an das Soziale Kaufhaus

Die Stiftung Mensch eine Initiative der berühmten Sparkasse Zollernalb, hat das Sozialkaufhaus in Frommern mit einer Spende von 20 000 € unterstützt. Seit Freitag dem 19.01.18 dieses Jahres können Bedürftige dort gut erhaltene Möbel und Haushaltsgegenstände günstig erwerben. Das Sozialkaufhaus ist ein wichtiger Baustein, um Menschen in Not zu helfen. Das Sozialkaufhaus brummt, die Nachfrage ist groß. Und noch etwas hat sich in den vergangenen Wochen seit der Eröffnung entwickelt. Wir sind zu einer Anlaufstelle geworden, wo sich Menschen treffen, miteinander ins Gespräch kommen, sich austauschen und Kontakte knüpfen. Das ist ein sehr schöner Nebeneffekt sagt Nathalie H. Vorsitzende des eigens gegründeten Vereins Sozialkaufhaus.

Samstag, 6. Januar 2018

Am Freitag den 19.01.18 eröffnet das Soziale Kaufhaus

Am Freitag den 19.1.18 ist es endlich soweit. Dann soll das Sozialkaufhaus Zollernalb feierlich eröffnet werden. In der Woche darauf startet der Verkauf.Bis dahin sind wir natürlich in unseren neuen Räumlichkeiten, die gerade renoviert werden, sagt Peter B. Um die vielen neuen Möbel und Haushaltsgegenstände abzuholen, wurde den Initiatoren Nathalie H. und Peter B. inzwischen von der tollen Lebenshilfe Zollernalb ein großer Transporter zur Verfügung gestellt. Angelieferte Gegenstände werden nicht angenommen. Wer dem Sozialkaufhaus Möbel und Ähnliches überlassen will, muss die Initiatoren vorher kontaktieren, ein Foto schicken und die Maße der Gegenstände mitteilen. Ist alles in gutem Zustand, holt das Team des Sozialkaufhauses die Spenden gerne ab. Eigentlich klappt das wirklich gut sagt Nathalie H. Dafür, dass es einige Wochen dauern kann, bis die Spenden abgeholt werden, hätten die meisten Leute Verständnis. Wir können nicht sofort losziehen, wenn wir eine Spendenanfrage bekommen. Wir sind ja alle Ehrenamtliche so Peter B. Zur Zeit zählt der Verein Sozialkaufhaus Zollernalb 27 Mitglieder. Aktiv sind momentan jedoch nur der Vorstand sowie vier bis fünf ehrenamtliche Helfer*innen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Felixblog

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Ich beende hier den Blog...
Liebe Leser+innen, twoday.net schaltet sich an Fronleichnam...
felixjetter - 25. Mai, 19:24
Der Bundestagsabgeordnete...
Über den Raum Balingen hinaus ist der Ostdorfer...
felixjetter - 25. Mai, 19:08
Der Regionalligist TSG...
Die TSG Balingen beendet die Saison am kommenden Samstag...
felixjetter - 25. Mai, 18:51
Der HBW feiert den Klassenerhalt...
Abschied nehmen von den eigenen Fans heißt es...
felixjetter - 25. Mai, 18:41
Einbrecher haben Drogen...
Die Besitzer eines bebauten Wiesengrundstücks...
felixjetter - 25. Mai, 18:21

Suche

 

Status

Online seit 4190 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Mai, 18:14

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Statistik


Zollernalbkreis
Afrika Musik
Aktionen
Aktuell
Alkohol
Alte Autos
andere Orte
Anschläge
Aprilscherze
Arbeit
ARD
Artztbesuche
Asyl
Ausfüge
Ausland
ausstellungen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren